„MGV Concordia ein Initiator für Ideen“ Zehn Chöre glänzen bei Kreissängerfest in Melle

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


pm Melle. Bei bestem Wetter fand das Festwochenende des MGV Concordia St. Annen im großen Festzelt an der alten Schule statt. Den Auftakt machte am Freitag die Party mit „Back to the roots“, den Schlusspunkt setzte am Sonntag das Kreissängerfest.

„Echte Leidenschaft“ - Das war das Motto für das Wochenende zum 120-jährigem Bestehen des jung gebliebenen Chores. Mit dieser Leidenschaft für Musik begann der Freitagabend mit der bekannten Partyband „Back to the roots“ Mit echter handgemachter Musik füllte sich das Festzelt im Nu. Aus allen umliegenden Ortsteilen strömten einige Hundert Leute zum Zelt um bei sommerlichen Temperaturen das Zelt mit einer vollen Tanzfläche weiter aufzuheizen. Auf der herrlichen Außenterrasse wurde sich nur kurz abgekühlt, um anschließend gleich weiter mit der fünfköpigen Band zu rocken.

Eröffnung durch Vorsitzenden

Das Kreissängerfest der Chöre vom Sängerbund Grönegau gab den Ausschlag für das Festwochenende. Der fast 50-köpfige MGV Concordia St. Annen spuckte in die Hände und organisierte das Sängerfest für das große Zelt auf der Festwiese. Zusätzlich sollte auch der Nachwuchs gefördert werden, also wurde auch einige Kinderchöre zu Gesang und Tanz eingeladen. Zehn Chöre und drei Kinderchöre der umliegenden Ortsteile sorgen für viel Musikgenuss.

Als Einstimmung für den Nachmittag zeigte die 25-köpfige Blaskapelle aus Oberbauerschaft mit fetzigen und auch anspruchsvollen Stücken Ihr Können. Aber auch der Kindergarten St. Annen mit dem musikalischen Nachwuchs zeigte sein Potenzial bei drei Liedern, unter anderem auch „Sommerzeit“, genau passend.

Der Christophorus Kindergarten Neuenkirchen legte nach und die Grundschulkinder der Kantor Wiebold Schule beendeten mit dem „Rapp-Huhn-Song“ den Auftritt.

Pünktlich um 15 Uhr eröffnete Eberhart Richter, 1. Vorsitzender des MGV, das Kreissängerfest. Gerade im MGV Concordia bleiben die „Alten“ lange jung. Durch viele jüngere Sänger bleibt auch das Vereinsleben immer interessant und neugierig. Nicht an alten Gewohnheiten festhalten,

Gratulation vom Sängerbund

Nach diesen Begrüßungsworten übergab Richter das Mikrofon an Moderator Raphael Pott, der weiter durch den Nachmittag führte .Der MGV Concordia startete als Gastgeber und feierte sich selber mit „Auf uns“ von Andreas Bourani. Die nachfolgenden Chöre, MGV Ober-Niederholsten und MGV Rütli Buer, waren anschließend mit je zwei Liedbeiträgen dabei.

Gerd Kruse, Vorsitzender vom Sängerbund Grönegau gratulierte dem MGV zu dem Mut, das Sängerfest wieder in St. Annen stattfinden zu lassen. Dorfleben und die Gemeinschaft profitiere von solchen Festen., aber wichtig als Nachwuchsförderung für die nächste Sängergeneration. Gerade in Kindergärten und Schulen müsse der Musikunterricht wieder stärker in den Mittelpunkt rücken.

Dank des Bürgermeisters

Nach dem Vortrag des MGV Fidelitas-Holte bedankte sich Reinhard Scholz, Bürgermeister von Melle und Schirmherr des Kreissängerfestes, für die Einladung. Auch er hob die Wichtigkeit eines gesunden Vereinslebens hervor.: „Große Vereine in kleine Ortteilen. Das spricht für Gemeinschaft. So auch in St. Annen, wie man sieht.“ Der MGV Concordia St .Annen sei immer wieder Initiator für neue Ideen.

Anschließend brachten die Sängervereinigung Westerhausen und der MGV Germania Bruchmühlen ihre Lieder zum Vortrag. Karl Heinz Gerling, Ortsbürgermeister Neuenkirchen richtet sein persönliches Grußwort mit den besten Wünschen an den MGV Concordia.

Der MGV Schledehausen besang mit seinem zweiten Lied die „dicken Mädchen“ und sorgte damit für etliche Lacher im Publikum. Danach folgten die Vorträge des MGV Gesmold, des MGV Cäcilia Sondermühlen und des MGV Altenmelle.

Als Abschluss stimmte der MGV Concordia St. Annen auf der Bühne das gemeinsamem Abschluss Lied aller Chöre an. „Frisch gesungen“ so heißt das Lied, das über 300 Stimmen vor der Bühne mit anstimmen.

Als Zugabe kam „die Traube in die Tonne“. Der gemeinsame Applaus gab dem MGV Concordia St. Annen recht: Alle waren zufrieden, ein toller Abschluss des zweieinhalbstündigem Sängerfestes 2018. Die Abschlussparty mit zufriedenen Gesichtern bei allen Beteiligten konnte starten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN