Schnörkelloser Gitarrenrock Viel Lob für Rocknight in Melle-Westerhausen

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


ckel Melle. Ein begeistertes Publikum feierte am Samstag bei einer weiteren Auflage der Rocknight bei Wente 2.0 in Westerhausen. Als Live-Acts standen die Meller Band High Proof und die bundesweit bekannte Frankfurter Band Alex im Westerland auf der Bühne.

Den Anfang machte High Proof mit schnörkellosem Gitarrenrock zu einem Mix aus eigenen Stücken und Coversongs von Dover bis Rose Tattoo, von Saxon bis Volbeat. Das Publikum rockte gemeinsam mit der Band den Saal. „Super! Immer wieder!“, lautete der begeisterte Kommentar von Besucher Björn Terme. „Top! Einfach top!“ war auch Fabian Hildebrandt von der Veranstaltung überzeugt.

Schlichter Festsaal

Außerdem sei es super, dass es so nah bei sei, ergänzte Yannic Senftleben. „Ich war bereits letztes Jahr dabei. Dieses Mal sind sogar noch mehr Leute gekommen,“ erklärte Maren Többen begeistert. Sie werde auch beim nächsten Mal wieder teilnehmen und die Rocknight auf jeden Fall weiterempfehlen.

Die Freundinnen aus Werschen waren ebenfalls voll des Lobes für die Rocknight. Zwar seien sie vor allem wegen Alex im Westerland gekommen, aber die Meller Band habe sie positiv überrascht. Einzig am Ambiente könne man noch etwas verändern, der ehemalige Festsaal sei doch sehr schlicht.

Vielleicht passende Graffiti an den Wänden, war ihr Vorschlag. Es sei auf jeden Fall klasse, dass es hier wieder einen Ort für tolle Live-Musik gebe. Dies sei zugleich ein Treffpunkt für die unterschiedlichsten Altersgruppen. Das dies zutrifft, zeigte auch die Zusammensetzung des anwesenden Publikums. Die Spanne zwischen den jüngsten und den ältesten Besuchern betrug etwa 40 Jahre. Ein Zeichen für ein wirklich generationenübergreifendes Event.

Nachdem High Proof bereits für eine super Stimmung gesorgt hatte, heizte der zweite Act dem Publikum noch einmal so richtig ein. Die Frankfurter Band Alex im Westerland stand bereits im Line-up vom Rock bei Kurt 2015 gemeinsam mit High Proof auf der Bühne. Außerdem sind sie mit ihrer „Die Ärzte/Die Toten Hosen“-Covershow auch von der Osnabrücker Maiwoche bekannt. Voller Energie rockten die vier aus Hessen die Bühne und ein begeistertes Publikum sang leidenschaftlich viele der Songs mit.

Bandkultur in Melle

„Endlich gibt es wieder einen Ort, an dem wieder so eine Musik gespielt werden kann. Toll!“, kommentierte Frank Winkelmann enthusiastisch. Martin Brandt ergänzte: „Wir haben in Melle eine wirkliche Bandkultur. Aber inzwischen gibt es kaum noch Möglichkeiten für die Bands aufzutreten. Diese Kultur wird einfach nicht gefördert.“ Deswegen sei es fantastisch, dass Marcus Gottschalk mit der ehemalige Gaststätte Wente wieder einen Veranstaltungsstätte dafür geschaffen hätte.

Die Bewertung der begeisterten Besucher fiel dementsprechend positiv aus: „Eine super Veranstaltung! Endlich wieder eine Möglichkeit in Melle abzurocken!“

Das nächste Event steht auch bereits fest. Am 26. Mai werden Varicose Vein und Dicks’n’Dynamite bei Wente 2.0 dem Publikum einheizen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN