Für erlebnisreiche Sommerferien 400 Veranstaltungen im Ferienpass in Melle

Präsentation an der Westhoyeler Windmühle: Andreas Dreier, Hedda Oberschmidt, Anna Behring, Tanja Werges und Günter Oberschmidt stellten die durchfrisch erschienenen Ferienpass- und MOVE!-Broschüren vor. Foto: Stadtverwaltung MellePräsentation an der Westhoyeler Windmühle: Andreas Dreier, Hedda Oberschmidt, Anna Behring, Tanja Werges und Günter Oberschmidt stellten die durchfrisch erschienenen Ferienpass- und MOVE!-Broschüren vor. Foto: Stadtverwaltung Melle

Melle. Kreativ-Angebote, sportliche Aktivitäten und Ausflugsfahrten mit attraktiven Zielen – und natürlich auch Spiel, Spaß und Unterhaltung. Die diesjährigen Ferienprogramme Ferienpass und MOVE! haben es in sich: Rund 400 Veranstaltungen sind es, die in den übersichtlich gestalteten Broschüren aufgelistet wurden und bereits jetzt einen Vorgeschmack darauf bieten, was Kinder und Jugendliche in den Sommerferien unternehmen können – dank der Initiative der Stadt Melle und des Stadtjugendrings Melle e. V., die für die „schönste Zeit des Jahres“ ein interessantes Programm zusammengestellt haben.

„Wir wünschen uns, dass die einzelnen Angebote erneut so gut angenommen werden wie in der Vergangenheit“, erklärte der Erste Stadtrat Andreas Dreier bei der Präsentation der beiden druckfrisch erschienenen Broschüren beim Verein zur Restaurierung und Erhaltung der Westhoyeler Windmühle. Der Präsentationsort war mit Bedacht gewählt worden. Denn die Freizeitmüller mit ihrem Vorsitzenden Günter Oberschmidt an der Spitze bieten seit Jahren die beliebte Aktion „Brötchen backen im Steinofen an der Westhoyeler Windmühle“ an.

Inlinerkurs und Einradfahren

In Zusammenarbeit mit mehr als 70 Vereinen, Firmen, Organisationen und Privatpersonen sei es möglich, wieder ein umfangreiches Ferienpass-Programm zusammenzustellen, erläuterten Stadtjugendpflegerin Tanja Werges und Anna Behring. Neue Veranstaltungen wie beispielsweise ein „Inlinerkurs“, „Wir machen kleine Trickfilme“ oder ein „Schnuppertraining Einradfahren“ sollen ihren Angaben zufolge zum Gelingen der Ferienpass-Aktion beitragen. Tanja Werges weiter: „Aber auch die seit Jahren bewährten und beliebten Aktionen wie das Segelfliegen, Waldwanderung mit Tierspurensuche, Badminton und Ausflugsfahrten zu verschiedenen Zielen sind wieder in dem Sommerferienprogramm enthalten.“

Für Kinder und Jugendliche

Der Erste Stadtrat Andreas Dreier dankte insbesondere den Veranstaltern, die sich an dem Ferienpass 2018 beteiligen: „Ohne dieses große Engagement wäre es nicht möglich gewesen, ein dermaßen tolles und umfangreiches Veranstaltungsprogramm auf die Beine zu stellen.“ Die diesjährige Ferienpass-Aktion findet in der Zeit von Donnerstag, 28. Juni, bis Mittwoch, 8. August, statt. Sie richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 16 Jahren und bietet ihnen wieder die Möglichkeit, in Melle erlebnisreiche Sommerferien zu verbringen – mit allem, was dazugehört!

Anmeldung ab 7. Mai

Das Programmheft ist bei der Stadtverwaltung erhältlich. Zudem wurde es bereits in den Schulen kostenlos verteilt. „In der Zeit vom 7. bis zum 27. Mai können alle Veranstaltungen des Ferienpasses auf der Internetseite www.ferien-in-melle.de online von zu Hause aus gebucht werden“, so Anna Behring Wer über keinen Internetzugang verfüge, erhalte in der Zeit vom 7. bis zum 25. Mai die Möglichkeit, sich nach vorheriger Terminabsprache bei der Stadt im Amt für Familie, Bildung und Sport am Engelgarten in Melle-Mitte persönlich anzumelden.

Nach dem Verfahren ist es unerheblich, wann die Anmeldungen vorgenommen werden. Denn bei Veranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl werden die Teilnehmer computergestützt ausgelost. Nach der Auslosung werden sie per Post über ihre zugelosten Veranstaltungen informiert.

Weitere Informationen erteilen Tanja Werges, Telefon 05422/965-417, E-Mail t.werges@stadt-melle.de und Anna Behring, Tel. 05422/965-465, E-Mail a.behring@stadt-melle.de, vom Amt für Familie, Bildung und Sport.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN