Interview mit Meller Wolfsberater „Der Wolf sollte unbedingt in das Jagdrecht aufgenommen werden“

Wolfsberater Meinhard Krüger aus Melle sieht die Verbreitung des Wolfs in unserer Kulturlandschaft im Interview kritisch. Foto: Alexander Heinl/dpaWolfsberater Meinhard Krüger aus Melle sieht die Verbreitung des Wolfs in unserer Kulturlandschaft im Interview kritisch. Foto: Alexander Heinl/dpa

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Wolfsberater

Seit der Rückkehr der Wölfe nach Niedersachsen ab 2008, gibt es Informationsbedarf in der Bevölkerung. Das Land Niedersachsen ernannte deswegen ab 2012 eine Gruppe von Wolfsberatern, die allen interessierten Bürgern, genauso wie Weidetierhaltern ehrenamtlich beratend zur Verfügung stehen. Zudem nehmen sie Sichtungen auf, sowie Genproben bei Nutztierrissen um Klarheit über Wolfsvorkommen zu erhalten.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN