Ein Bild von Kirsten Muck
02.05.2018, 11:33 Uhr KOMMENTAR

Schönes Lob für das Team der Meller Bibliothek

Von Kirsten Muck


Bibliotheken sind auch für Kinder eine wahre Fundgrube. Dort finden sie unzählige Kinderbücher für alle Altersklassen. Foto: David EbenerBibliotheken sind auch für Kinder eine wahre Fundgrube. Dort finden sie unzählige Kinderbücher für alle Altersklassen. Foto: David Ebener

Melle. Die Bibliothek in Melle liegt bei den Bürger der Stadt hoch im Kurs. Nicht nur diejenigen, die sie regelmäßig besuchen, sondern auch die Meller, die nur selten oder gar nicht in die Bibliothek gehen, sehen in ihr eine wichtige Institution für die Stadt. Ein schöneres Lob für die Arbeit der Leiterin und ihrer Mitarbeiter kann es kaum geben , meint unsere Kommentatorin.

In Deutschland gibt es 14300 Bibliotheken: öffentliche und kirchliche Bibliotheken, Universitätsbibliotheken, Bibliotheken der Bundesbehörden und Forschungsanstalten. Jede hat ihre eigene Zielgruppe und einen bestimmten Zweck. Dass es diese Vielfalt gibt, wird von den meisten Bürgern als selbstverständlich angenommen. Doch Bibliotheken kosten auch Geld. Und da wird schnell mal gespart, wenn das Geld knapper wird. Deshalb ist die Befragung von Ulrike Koop so wichtig, zeigt sie doch, dass die Meller Bibliothek nicht nur von den denjenigen wertgeschätzt wird, die sie regelmäßig nutzen. Dass auch diejenigen, die sie nur selten besuchen, nicht darauf verzichten möchten, gibt der Leiterin und ihren Mitarbeitern Argumente für weitere Investitionen. Die Rückendeckung, die sie da von den Bürgern erhalten, ist nicht zu unterschätzen. Und sie gibt dem Team die Bestätigung, dass es mit seiner Arbeit und seinem Angebot alles richtig macht.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN