Fünf Kilomter pro Stunde Marathonwanderung des SC Melle am Samstag, 5. Mai

Von pm/awe

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei bestem Wanderwetter nahmen die Teilnehmer der Marathonwanderung im vergangenen Jahr die attraktive Strecke durch den Grönegau unter die Wanderschuhe. Archivfoto: Petra RopersBei bestem Wanderwetter nahmen die Teilnehmer der Marathonwanderung im vergangenen Jahr die attraktive Strecke durch den Grönegau unter die Wanderschuhe. Archivfoto: Petra Ropers

Zum siebten Mal bietet der SC Melle nach dem deutschen Wandertag im Jahr 2011 am Samstag, 5. Mai eine Marathonwanderung an. Start und Ziel ist am Mellaktiv.

pm/awe Melle. Erstmals organisierten die Leichtathleten des SC Melle 03 im Rahmen des Deutschen Wandertages 2011 eine Marathon- und Halbmarathon-Wanderung durch den Grönegau. Seitdem stehen die Wanderungen über etwa 21 und 42 Kilometer Länge im jährlichen Terminkalender und sind sehr beliebt. Am Samstag, 5. Mai, gibt es eine Neuauflage. Treffpunkt für die Wanderer des Marathons ist um 7 Uhr am Mellaktiv. Der Start für die Halbmarathonwanderer erfolgt von 11.30 bis 12 Uhr ab Gaststätte Moorschlösschen am Hücker Moor. Eine Mitfahrgelegenheit zum Halbmarathonstart wird kurzfristig ab Mellaktiv organisiert.

An Mühlen vorbei

Zunächst führt die Wanderung durch die Kosakenallee am Wasserwerk vorbei Richtung A 30 bzw. Altenmelle. Es geht an der Wilden Rose vorbei zum Sondermühlener Holz und über den Violenbach in Richtung Döhren und zur Westhoyeler Mühle. Der weitere Verlauf geht durch Hoyel zur Martmühle an der Warmenau. In der Nähe wird die tiefste Stelle im Grönegau erreicht.

Entlang der Warmenau geht es nach Groß Aschen und ein Stück über die Hauptstraße führt der Weg zur nächsten Mühle an der Warmenau. Nun ist es nicht mehr weit bis zum Hücker Moor. Am Moorschlösschen bei km 21,5 treffen sich die Frühaufsteher mit den Halbmarathonis.

Nach kurzer Pause wird letztmalig die Warmenau überquert und über das Ascher Bruch, die Teiche und den Windrädern geht es zurück auf das Meller Stadtgebiet.

Am Torbogenhaus können bei guter Sicht die beiden Melle Kirchtürme erkannt werden. Weitere Stationen sind die Elsequerung, die Siedlung Steinbrink, der Kilverbach, Darnau, Wehringdorf und Düingberg. Die restliche Strecke führt über die Alte Poststraße, Auf den Vieren, Sonnenweg, Hochzeitsallee zum Mellaktiv.

Anmeldungen sind möglich bis Mittwoch, 2. Mai, beiUli Friedering: 05422/44870 oder h.friedering@web.de. Auch Kurzentschlossene können teilnehmen. Es wird bei jedem Wetter gewandert. Ein Startgeld wird nicht erhoben.

Die eigene Grundversorgung stellt jeder selbst sicher,Getränke und Obst werden zu den Pausen bereit gestellt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN