Ab ins kühle Nass Meller Freibäder bereiten sich auf die Saison vor

Von pm/awe

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das wibit-Spielmodul kommt am 1. Mai zur Freibadöffnung nach Riemsloh. So wie hier in einem Hallenbad können sich die Kids dann unter freiem Himmel austoben. Foto: Stadtwerke OsnabrückDas wibit-Spielmodul kommt am 1. Mai zur Freibadöffnung nach Riemsloh. So wie hier in einem Hallenbad können sich die Kids dann unter freiem Himmel austoben. Foto: Stadtwerke Osnabrück

Melle. Das Riemsloher Freibad eröffnet am Dienstag, 1. Mai, die Freiluftsaison. Die übrigen vier Bäder im Grönegau ziehen Mitte Mai nach: Das Wellenfreibad und Wellingholzhausen öffnen am 13. Mai, Oldendorf und Neuenkirchen am 19. Mai.

Das Freibad-Team um Volker Beinke und Mitarbeiter der Stadt haben das Riemsloher Bad aus dem Winterschlaf geweckt und für die neue Saison hergerichtet, die am kommenden Dienstag startet.

Der Bürgerverein Riemsloh organisiert auch in diesem Jahr zur Eröffnung ein attraktives Rahmenprogramm.

28 Grad warm

Bei etwa 28 Grad Wassertemperatur beginnt ab 8 Uhr das Einschwimmen. Frühaufsteher und alle, die Spaß daran haben, ein Frühstück im Freien und in netter Gesellschaft einzunehmen, kommen von 9 bis 11 Uhr auf ihre Kosten. Für sie steht ein mit Liebe zubereitetes Frühstücksbuffet bereit.

Ab 13 Uhr beginnt für die Kids der Höhepunkt. In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Osnabrück wird das wibit-Spielmodul zu Wasser gelassen. Dann können sich die Kinder nach Herzenslust austoben und planschen. Im Laufe des Nachmittages wird es Waffeln und Kaffee und Kuchen geben.

Unterdessen laufen auch im Wellenfreibad sowie in den Freibädern in Wellingholzhausen, Neuenkirchen und Oldendorf die Vorbereitungen für die neue Saison, teilt Stadtsprecher Jürgen Krämer mit.

Hervorragende Adresse

Das Wellenfreibad, das am 13. Mai in die Saison startet, hat sich zu einer hervorragenden Adresse für Wasserratten entwickelt. Im Februar 2016 wurde das neuerbaute Hallenbad m eröffnet. Seither nutzen zahlreiche Badegäste die Möglichkeit, das ganze Jahr hindurch unter optimalen Bedingungen dem Schwimmsport nachzukommen und sich fit zu halten.

Das Bad in In Wellingholzhausen, das ebenfalls am 13. Mai eröffnet wird, verfügt über ein 25-Meter-Schwimmbecken sowie über einen Nichtschwimmerbereich. Außerdem ist ein Kleinkind- und Sprungbecken vorhanden.

In den Stadtteilen Oldendorf und Neuenkirchen gibt es zwei weitere kleine Freibäder mit Familien- beziehungsweise Jugendcharakter, die zu einem Besuch einladen. Los geht es mit dem Badevergnügen am Samstag, 19. Mai,

Infos zu allen Meller Freibädern sowie deren Öffnungszeiten und Eintrittspreise sind im Internet unter www.groenebaubad.de erhältlich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN