Wie Kinder die Welt sehen Ausstellung von Katharina Staar in Melle

Von Sigrid Sprengelmeyer

Katharina Staar zeigt in ihren Bildern in der Sparkasse in der Mühlenstraße, wie Kinder die Welt erleben. Foto: Sigrid SpregelmeyerKatharina Staar zeigt in ihren Bildern in der Sparkasse in der Mühlenstraße, wie Kinder die Welt erleben. Foto: Sigrid Spregelmeyer

Melle. In der Hauptstelle der Sparkasse ist seit Montag eine ganz besondere Ausstellung zu sehen. Noch bis zum 28. April stellt die Gesmolder Illustratorin und Kunstpädagogin Katharina Staar ihre Werke aus.

Schon als Vierjährige war sie begeistert von Ilon Wiklands Bildern in dem Buch „Der Drache mit den roten Augen“ von Astrid Lindgren: „Begeistert haben mich die einzelnen Strohhalme, und ich beschloss, auch einmal so detailliert zu zeichnen“, erzählt die Künstlerin. Ihre Mutter erkannte schon früh ihr Talent und unterstütze sie. Nach dem Abitur studierte Staar Illustration an der Ruhrakademie Schwerte und anschließend Kunstpädagogik in Osnabrück.

Schon früh gemalt

In der Kundenhalle der Sparkasse versetzen die Bilder den Betrachter in die kreative Welt der Kinder. Zu sehen sind unter anderem Illustrationen, mit denen Staar unter anderem 2013 den Piepenbrock-Kunstförderpreis für das Bilderbuch „Die grüne Kiste“ gewann. Fiete sieht die Dinge mit seinen eigenen Augen und die Kiste, die seine Mutter zum Aufräumen in sein Zimmer stellte, ist für den Kleinen keine Kiste, sondern ein kreatives Mittel.

Die Bilder zeigen dem Erwachsenen einfühlsam und liebevoll die Welt der Kinder und lassen sich entführen in ihre Welt. Katharina Staars Weg in die Selbstständigkeit führte sie auf so manche Buchmesse und auf die Foren verschiedene Verlage, auf denen sie ihr Werke in einem sogenannten Portfolio präsentierte.

In dem von ihr illustrierten Buch „Donnerwetter“, dessen Bilder ebenfalls in der Sparkasse zu sehen sind, findet sich eine wunderschöne Widmung der Autorin Kristina Damm-Volk: „Ich habe für meinen Text jemanden gesucht, der meine Gedanken malen kann, dessen Sprache und Worte fantasievolle Bilder sind und der weiß, dass nach einem Donnerwetter die Sonne scheint. Gefunden habe ich Katharina Staar, die mit Regentropfen gute Laune versprüht, Fantasie mit Wolken fliegen lässt und auch bei Sturm und Donnerwetter, Licht und Farbe entdeckt“. Schöner kann ein Lob kaum sein. Für die Kleinen hat Katharina Staar etwas ganz Besonderes zu bieten:“ Am 18. April um 15 Uhr möchte ich für Kinder zwischen vier und sechs Jahren eine Buchlesung in den Räumlichkeiten der Sparkasse halten“. Anschießend können die Kids ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf lassen und künstlerisch aufs Papier bringen. Angemeldet werden können die Kinder unter post@fraeuleinkaethe.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. „Ich komme auch gern zu einer Buchlesung in den Kindergarten“, verkündet ie Künstlerin.