Engelsgleiche Harmonie in Bünde Simon & Jan zeigen ihr Programm „Halleluja!“

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit bitterbösen und hinterhältigen Texten reißen Simon & Jan das Publikum aus der Komfortzone. Foto: Universum BündeMit bitterbösen und hinterhältigen Texten reißen Simon & Jan das Publikum aus der Komfortzone. Foto: Universum Bünde

Simon & Jan sind mit ihrem neuen Programm „Halleluja!“ am Donnerstag, 19. April, ab 20.30 Uhr im Universum Bünde zu sehen.

pm/nw Bünde. Kabarett- und Kleinkunstpreise ohne Ende, Lob von allen Seiten, Begeisterung beim Publikum. Sie spielen Gitarre wie junge Götter, pflegen einen engelsgleichen Harmoniegesang, klare Sache: Für Simon & Jan, mit ihrem Programm „Halleluja!“ am Donnerstag, 19. April, ab 20.30 Uhr im Universum Bünde, kann es nur steil nach oben gehen.

Sie wollen nicht nur unterhalten, sie haben wirklich etwas zu sagen. Und zu singen. Schon wenn die beiden Oldenburger Simon Eickhoff, Jahrgang 1980 und Jan Traphan (1981) die Bühne betreten und lakonisch ihr Publikum begrüßen, ist eines klar: Anbiedern ist nicht ihre Sache. Das Gitarrenspiel hingegen schon. Sie spielen nicht nur technisch perfekt aufeinander abgestimmt, auch ihre Stimmen gehen in den feinen Arrangements eine mustergültige Symbiose ein.

Zynische Balladen

Doch gerade wenn sich der Zuschauer dieser Harmonie hingeben will, wird er von den bisweilen bitterbösen und oftmals hinterhältigen Texten aus der Komfortzone gerissen. Was hier passiert, klingt wie eine paradoxe Mischung, bei der sich alle gut ergänzen und am Ende jeder macht, was er will. Die beiden sind ein Erlebnis. Ihre zynischen Balladen demoralisieren, ohne zu moralisieren. Das ist eine hohe Kunst.

Für Herz und Hirn

In der Laudatio zum „Prix Pantheon“ 2014 heißt es: „Anrührend wie Simon & Garfunkel und überraschend wie Rainald Grebe, schaffen es Simon & Jan mit ihren Texten, liebevoll Herz und Hirn ihres Publikums zu erreichen. Sie verkörpern die Generation der Liedermacher 2.0 aufs Vortrefflichste.“

Die neuen Shooting Stars der Kabarett-Szene wurden bereits mit Preisen geradezu überschüttet. Sie erhielten unter anderem: Ingberter Pfanne 2013, Prix Pantheon 2014, Deutscher Kleinkunstpreis 2016, Bayerischer Kabarettpreis 2016 und waren nominiert für den Deutschen Musikautorenpreis 2016.

Karten gibt es bei den Vorverkaufsstellen, auf www.widuticket.de und unterTelefon 05223/178888.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN