„Das ist kaum zu schaffen“ 262 Fundkatzen landen 2017 bei der Tierhilfe Melle

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Alte und neue Vorsitzende der Tierhilfe Melle sind Gabi Lampe (Vorsitzende) und Rainer Buch (stellvertretender Vorsitzender). Foto: Christina WiesmannAlte und neue Vorsitzende der Tierhilfe Melle sind Gabi Lampe (Vorsitzende) und Rainer Buch (stellvertretender Vorsitzender). Foto: Christina Wiesmann

Riemsloh. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung blickte die Tierhilfe Melle am Freitagabend im Gasthaus „Alt Riemsloh“ auf ein arbeitsreiches Jahr 2017 zurück.

Gabi Lampe, Vorsitzende, hatte die genauen Zahlen parat. Demnach landeten im vergangenen Jahr insgesamt 262 Fund- und Abgabekatzen bei der Tierhilfe Melle. Beim engagierten Verein wurden zudem zehn Hunde, 19 Nager, fünf Jungvögel, fünf Tauben, drei Igel, ein Huhn, ein Austernfischer und sechs Chinchillas aufgenommen.

Dank an Ehrenamtliche

In Bezug auf die zahlreichen Katzen und das damit verbundene Arbeitspensum sagte Gabi Lampe: „Das ist kaum zu schaffen.“ Zudem gab es im Jahr 2017 viele Katzenkinder, die betreut werden und mit der Flasche großgezogen werden mussten. „Eine enorme Aufgabe“, so die Vorsitzende.

Ein herzliches Dankeschön richtete sie deshalb insbesondere an die Ehrenamtlichen, die in ihrer Freizeit den Tieren helfen und sich um die Fellnasen und auch um die eine oder andere Renovierung im Domizil der Tierhilfe kümmern. Einen großen Dank gab es auch für die Tierpaten und all diejenigen, die den Verein mit einer Spende unterstützt haben.

Rasant in Erinnerung ist dem Verein auch die Tombola mit 2000 Preisen geblieben, die beim Tag der offenen Tür im Sommer komplett abgeräumt wurde. Zum Tag der offenen Tür am 10. Juni soll es wieder eine tolle Tombola geben.

Ordnungsgemäße Kassenführung

Neben der Teilnahme am Geranienmarkt soll auch der Adventsbasar am 25. November ein Höhepunkt werden. Denn dann begeht der Verein sein zehnjähriges Jubiläum. „Das wird auch etwas Besonderes werden“, verriet Gabi Lampe.

Darüber, dass der Verein weiter wächst und aktuell 98 Mitglieder hat, freute sie sich sehr. „Das ist wirklich schön und eine Bestätigung für uns alle.“

Kassenprüfer Michael Korte gab an, dass die Kasse ordnungsgemäß geführt wurde, weshalb einstimmig Entlastung erteilt wurde. Zur neuen Kassenprüferin wurde Jana Tzschachmann gewählt, Michael Korte schied aus seinem Amt turnusgemäß aus.

Der gesamte Vorstand der Tierhilfe wurde einstimmig wiedergewählt. Gabi Lampe bleibt damit als Vorsitzende im Amt, ihr Stellvertreter bleibt Rainer Buch. Als Schriftführerin und Kassiererin bleiben Andreas Hübner und Sabrina Breek im Amt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN