Mit Kabarettist Thomas Freitag Europa: Mehr als Song-Contest und Champions League

Den politischen Alltag beleuchtet Kabarettist Thomas Freitag. Foto: KuKDen politischen Alltag beleuchtet Kabarettist Thomas Freitag. Foto: KuK

pm/nw Pr. Oldendorf. Mit seinem aktuellen Programm „Europa, der Kreisverkehr und ein Todesfall“ gastiert der Kabarettist Thomas Freitag auf Einladung des Vereins Kommunikation und Kultur Preußisch Oldendorf (KuK) am Freitag, 6. April, um 20 Uhr in der Aula der Sekundarschule.

Der Kabarett-Altmeister Thomas Freitag steht für bitterböse Auseinandersetzungen mit dem politischen Alltagswahnsinn, großes schauspielerisches Können und eine unbestechliche Haltung.

Europa ist eine große Idee. Die Idee eines Hauses, in dem 28 verschiedene Nationen (je nach Laune vielleicht auch nur 27) zusammenleben und zusammenarbeiten. Wobei jeder, der mal versucht hat, in einer WG mit nur drei Leuten einen Spülplan zu entwickeln, ahnt: Das wird sauschwer!

Thomas Freitag wirft in seinem neuen Programm einen scharfen, satirischen und sehr komischen Blick auf Europa und schlüpft dazu in die Rolle des EU-Bürokraten Peter Rübenbauer, der für die Entwicklung aller europäischen Kreisverkehre zuständig ist, bis der „worstcase“ geschieht: Rübenbauer verunglückt in einem Kreisverkehr und findet sich nun auf der Grenze zwischen Leben und Tod, zwischen Himmel und Hölle, zwischen dem ewigen Licht und einer EU-Energiesparlampe wieder. Und er stellt sich hier die großen Fragen: Habe ich im Leben alles richtig gemacht? Habe ich meine Ziele erreicht? Und habe ich wirklich für Europa gekämpft?

In einem rasanten Monolog seziert Thomas Freitag das heutige Europa, schlüpft dafür in viele verschiedene Rollen, schlägt den Bogen von der Antike bis heute, von der Hochkultur zur Politik, von Gott bis in die Welt. Und er kommt den großen Wahrheiten damit ziemlich nahe. Ein himmlischer Abend für Europäer, die glauben, dass Europa vielleicht doch noch mehr ist als Song-Contest und Champions League.

Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

Weitere Informationen und Kartenreservierungen bei Wilhelm Lindemann, Telefon 05742/700141, per E-Mail KuK-Preussisch-Oldendorf@mail.de oder auf www.kuk-preussisch-oldendorf.de.