zuletzt aktualisiert vor

Brauchtumsfeuer an Ostern 2018 Osterfeuer 2018 in Melle: Die Termine und Infos

Von Karsten Grosser

Am Karsamstag und am Ostersonntag dürfen in Melle Osterfeuer abgebrannt werden. Foto: dpaAm Karsamstag und am Ostersonntag dürfen in Melle Osterfeuer abgebrannt werden. Foto: dpa

Melle. Wo werden an Ostern im Jahr 2018 Osterfeuer in Melle abgebrannt? Wir geben einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen.

Die Wettervorhersage für Ostern 2018 ist wenig frühlingshaft. Umso schöner dürfte es sein, sich am Ostersamstag oder am Ostersonntag am Osterfeuer zu wärmen. Wo öffentliche Osterfeuer in Melle angezündet werden, steht in der folgenden Liste. Sollte Ihr Termin fehlen, dann schicken Sie uns bitte eine kurze Notiz per Mail an den Autor dieses Textes.

Osterfeuer am Ostersamstag (31. März 2018):

  • ab 17 Uhr: Osterfeuer des SuS Buer ab 17.00 Uhr auf dem Festplatz am Grönen Holz in Melle-Buer
  • ab 18 Uhr: Osterfeuer der Ortsfeuerwehr Neuenkirchen am Westring in Melle-Neuenkirchen
  • ab 19 Uhr: Osterfeuer der Freiwilligen Feuerwehr Groß-Aschen am Spielplatz in Melle-Riemsloh/Groß-Aschen
  • ab 23 Uhr: Osterfeuer der DPSG und der Katholischen Kirchengemeinde nach der Osternachtsmesse am Loh in Melle-Gesmold

Osterfeuer am Ostersonntag (1. April 2018):

  • ab 18 Uhr: Jubiläums-Osterfeuer „25 Jahre Osterfeuer auf dem Kallenberg“ mit der Freiwilligen Feuerwehr Oldendorf auf der Fläche neben Blumen Kallenbach, Osnabrücker Straße in Melle-Oldendorf
  • ab 19 Uhr: Osterfeuer der Kolpingfamilie Riemsloh an der Wellingstraße in Melle-Riemsloh
  • ab 19.30 Uhr: Osterfeuer des Vereins Traktoren und historische Landmaschinen Grönegau-Buer in Melle-Meesdorf
  • ab 20 Uhr: Osterfeuer des Männergesangvereins Ober- und Niederholsten am Dorfgemeinschaftshaus Oberholsten, Schnellweg 15 in Melle-Oldendorf/Oberholsten

Am Ostersonntag ist unter anderem in Melle-Oldendorf ein Osterfeuer geplant. Foto: Michael Hengehold

Laut der sogenannten Gefahrenabwehrverordnung der Stadt Melle sind Osterfeuer im Stadtgebiet weder anzeige- noch genehmigungspflichtig. Sie dürfen aber lediglich am Karsamstag und am Ostersonntag abgebrannt werden. Es darf ausschließlich Gehölz- und Strauchschnitt angezündet werden. Weiter heißt es in der Verordnung: Das Brennmaterial muss vor dem Verbrennen umgeschichtet werden. Während des Abbrennens ist sicherzustellen, dass mindestens eine Person zur Absicherung des Feuerbereiches ständig vor Ort ist. Weitere Informationen finden Sie hier: So brennen Sie Osterfeuer richtig ab.