Neue Kampfkunst in Melle Modern Arnis: Erster Kurs startet nach Ostern

André Dawson betreut die neue Kampfkunst „Modern Arnis“ mit Dschungelkampf-Tradition bei Budokai in Melle. Foto: Michaela DawsonAndré Dawson betreut die neue Kampfkunst „Modern Arnis“ mit Dschungelkampf-Tradition bei Budokai in Melle. Foto: Michaela Dawson

Melle. Ab dem 3. April bietet der Verein Budokai eine neue Kampfkunst in Melle an: den vielseitigen Stil „Modern Arnis“. Die philippinische Kampfkunst wird zunächst jeden Dienstag von 20 bis 21 Uhr trainiert.

Modern Arnis ist eine philippinische Kampfkunst mit jahrhundertealter Tradition. Sie ist im Deutschen Arnis-Verband (DAV) organisiert. Die moderne Variante verbindet die Erfahrungen aus dem Dschungelkampf mit der Bewegungsharmonie einer Kampfkunst.

Im Training wird von Beginn an mit Stöcken gearbeitet. Es werden Einzel- und Doppelstocktechniken geübt, auch waffenlose Techniken kommen zum Einsatz. Zusätzliche Hebel-, Wurf- und Nerventechniken machen das Angebot zu einer umfassenden Kampfkunst.

Alle gelernten Techniken können dabei auch auf alltägliche Gegenstände wie Kugelschreiber, Schirme oder Schlüssel übertragen werden. Dadurch entsteht ein sehr effektives und vielseitiges System der Selbstverteidigung.

Die neue dynamische Kampfkunst schult nicht nur die Reflexe, sondern auch die Koordination und die Schnelligkeit. Das Training eignet sich für Kampfkunst-Neulinge ebenso wie für erfahrene Sportler.

Die Meller Gruppe wird von Sebastian Niederwestberg geleitet und von André Dawson (5. Dan Modern Arnis) als Pate aufseiten des DAV betreut. Es gibt keine besonderen Anforderungen an Kraft oder Beweglichkeit. Bei regelmäßigen Lehrgängen wird sich auch die Gelegenheit ergeben, Gürtelprüfungen abzulegen.

Die Gruppe startet nach Ostern. Erster Termin ist Dienstag, 3. April. Weitere Infos und Anmeldung in der Meller Kampfsportschule Budokai, Tel. 05422/41340, E-Mail:info@budokai-melle.de.