Oldendorf hält dem Druck stand Tischtennis: Verbandsligamänner siegen in Hittfeld

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Hendrik Bietendorf (SV Oldendorf) behielt in einem engen Fünfsatz-Match die Nerven und steuerte somit einen wichtigen Einzelsieg zum Erfolg der Ersten Herren bei. Foto: Ralf KoenekeHendrik Bietendorf (SV Oldendorf) behielt in einem engen Fünfsatz-Match die Nerven und steuerte somit einen wichtigen Einzelsieg zum Erfolg der Ersten Herren bei. Foto: Ralf Koeneke

nhen Melle. Die Erste Herren der SV Oldendorf kann dem enormen Druck im Abstiegskampf der Tischtennis-Verbandsliga standhalten und erkämpft einen Sieg gegen Tabellennachbar Hittfeld. Auch die Erste Damen aus Oldendorf ist wieder erfolgreich.

Damen, Oberliga

TSV Heiligenrode - SV Oldendorf 8:4

TuSG Ritterhude - SV Oldendorf 0:8

Nach einer 4:8-Niederlage im ersten Punktspiel zeigten die SVO-Damen im zweiten Match gegen Ritterhude ihr besten Tischtennis und siegten mit 8:0. Gegen Ritterhude musste unbedingt ein Erfolg her, um sich im Abstiegskampf zu behaupten und nicht wieder in den Tabellenkeller abzurutschen. In beeindruckender Manier überrollte man den Gegner und verschafft sich so eine herausragende Position im Kampf um den Klassenerhalt. Die SVO-Frauen freuen sich nun auf eine dreiwöchige Spielpause, ehe am letzten Punktspielwochenende der Saison das Finale im Oberliga-Abstiegskrimi eingeläutet wird. Punkte gegen Heiligenrode: Maike Bill/Maren Henke, Niina Shiiba/Gina Henschen (1), Shiiba, Henschen (1), Bill (1), Henke (1). Punkte gegen Ritterhude: Maike Bill/Maren Henke (1), Niina Shiiba/Gina Henschen (1), Shiiba (2), Henschen (2), Bill (1), Henke (1).

Herren, Verbandsliga

TSV Eintracht Hittfeld - SV Oldendorf 4:9

Die Erste SVO-Herren hielt am Samstag dem enormen Druck stand und errang einen Sieg in Hittfeld. Die Oldendorfer starteten zunächst durchwachsen. Erst beim Zwischenstand von 1:2 nach den Doppeln führten Benjamin Rothkehl und Tobias Jürgens ihr Team ins Spiel: Durch die beiden wichtigen Einzelerfolge übernahmen die Oldendorfer die Führung und ließen ihren Gegner nicht mehr zurückkommen. Am Ende hieß es hochverdient 9:4 für die SVO – ein Sieg, mit dem man sich zumindest eine kleine Chance auf den direkten Klassenerhalt erarbeitet hat. SVO-Punkte: Tobias Jürgens/Nico Henschen (1), Benjamin Rothkehl/Christoph Chrzanowski, Phillip Kuhnert/ Hendrik Bietendorf, Jürgens (2), Rothkehl (2), Chrzanowski (1), Henschen (1), Kuhnert (1), Bietendorf (1).

Bezirksoberliga

SV Oldendorf II - BV Essen 9:3

Ihre starke Form unterstrichen und einen 9:3-Siegim Bezirksoberliga-Abstiegskampf erspielt hat die Zweite SVO-Herren. Mit Essen stand den Oldendorfern einer der direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt gegenüber, weshalb ein deutlicher Erfolg her musste. Von diesem Druck unbeeindruckt zeigte man direkt, dass man unbedingt gewinnen wollte, und ließ dem Gegner keine Chance. Durch den Sieg verbessern sich die SVO-Männer auf den sechsten Tabellenrang und blicken somit zuversichtlich auf die letzten Begegnungen der Saison. SVO-Punkte: Patrick Niekamp/Daniel Henke, Florian Asmann/Christoph Lührmann (1), Paul Rietzschel/ Mattis Wittenbrock, Asmann (1), Rietzschel (2), Niekamp (2), Henke (1), Lührmann (1), Wittenbrock (1).

Bezirksliga

TSV Riemsloh - SV Bawinkel 6:9

Die Erste aus Riemsloh hat als Außenseiter dem vermeintlich übermächtigen SV Bawinkel alles abverlangt und nur hauchdünn verloren. In dem Bezirksligakracher verschlief der TSV den Start und lag früh 0:3 zurück. Dann kämpfte sich das Team um Spitzenspieler Björn Wolski in die Partie und gestaltete diese doch noch knapp. Zwar konnte man den Rückstand nicht mehr wettmachen und verlor mit 6:9, dennoch lieferte man dem Tabellenführer einen großen Kampf, der erneut die aktuell starke Form der Riemsloher unterstreicht. Für den TSV steht eine einwöchige Spielpause an, ehe die Saison ins Finale geht. TSV-Punkte: Mirco Kiel/Maik Hahn, Björn Wolski/Amir Severi, Jan-Luca Beckmann/ Nils Köchy, Wolski (2), Kiel, Beckmann (2), Köchy, Hahn (2), Severi.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN