Damenvergleichsschießen Bernadette Niehaus neue Bernsteinkönigin in Melle

Von pm

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit Bernsteinkette: Die neue Regentin Bernadette Niehaus. Foto: Schützenkreis GrönegauMit Bernsteinkette: Die neue Regentin Bernadette Niehaus. Foto: Schützenkreis Grönegau

Melle. Die neue Bernsteinkönigin des Schützenkreises Grönegau heißt Bernadette Niehaus (Schützenverein Kerßenbrock-Küingdorf).

Zum Abschluss des Damenvergleichsschießens wurde die Sportschützin im Schießsportzentrum Grönen Holz zur neuen Regentin proklamiert. Sie trat die Nachfolge von Petra Heemann (Schützengesellschaft Buer) an, die ein Jahr lang auf dem Bernsteinthron gesessen hatte und mit Dank und Anerkennung aus ihrem Amt verabschiedet wurde.

Klönen und Kaffee trinken

Mit nahezu 50 Teilnehmerinnen verzeichnete das Damenvergleichsschießen eine äußerst positive Resonanz. Und wenn die Schützengesellschaft Buer bei einem solchen Ereignis als Gastgeberin fungiert, steht bereits im Vorfeld eines fest: Die Schießsportlerinnen dürfen sich auf einen schönen Tag mit reich gedeckter Kaffeetafel und Klönschnack freuen. Zudem gab es ein kleines Rahmenprogramm mit Glücksraddrehen, das den erfolgreichen Teilnehmerinnen Blumen und Hochprozentiges garantierte.

Hocherfreut über die rege Beteiligung zeigte sich der Präsident des gastgebenden Vereins, Dirk Kath, der in seiner launigen Begrüßungsansprache allen Teilnehmerinnen ereignisreiche Stunden im Schützenhaus wünschte: „Schön, dass ihr da seid. Ich hoffe, dass ihr die heutige Veranstaltung in allerbester Erinnerung behalten werdet.“

Sportliches Kräftemessen

Unter der Leitung von Kreisdamensportleiterin Monika Zachan und von Kreissportleiterin Anja König folgte dann im Kleinkaliberstand ein schießsportliches Kräftemessen, das von guten Ergebnissen geprägt war.

Zum Abschluss der Veranstaltung zeichneten Monika Zachan und Horst Anja König zunächst die besten Einzelschützinnen eines jeden Vereins aus. Es sind dieses Silvia Fuhge, Schützenverein Kerßenbrock-Küingdorf, 49 Ringe; Antje Gattnar, Schützenverein Wellingholzhausen, 47 Ringe; Jeanette Kath, Schützengesellschaft Buer, 47 Ringe; Tanja Pegesa, Bürgerschützen-Gemeinschaft Melle, 45 Ringe; Barbara Lemp, Meller Schützengilde, 41 Ringe.

In der Mannschaftswertung stand das Team des Schützenvereins Kerßenbrock-Küingdorf mit 238 Ringen zum vierten Mal in Folge auf der obersten Stufe des Siegertreppchens. Auf den weiteren Plätzen folgten die Mannschaften der Schützengesellschaft Buer (224 Ringe), des Schützenvereins Wellingholzhausen (223 Ringe), der Bürgerschützen-Gemeinschaft Melle (218 Ringe) und der Meller Schützengilde (181 Ringe).

Zur neuen Bernsteinkönigin rief die Kreisdamensportleiterin Bernadette Niehaus aus, der die besten Wünsche für die einjährige Amtszeit galten. Den zweiten und dritten Platz sicherten sich Maria de Voß (Bürgerschützen-Gemeinschaft Melle) und Sabrina Lange (Schützenverein Kerßenbrock-Küingdorf). Dank und Anerkennung galten der scheidenden Regentin Petra Heemann, die mit einem Bernsteinanhänger aus ihrem Amt verabschiedet wurde.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN