„Rom ist auch nicht alles“ Plattdeutsches Lustspiel in Rödinghausen

Die Laienschauspieler aus Oberbauerschaft freuen sich auf ihr Publikum in Rödinghausen. Foto: Kahle-Wart-TheatergruppeDie Laienschauspieler aus Oberbauerschaft freuen sich auf ihr Publikum in Rödinghausen. Foto: Kahle-Wart-Theatergruppe

pm/nw Rödinghausen. Die Kahle-Wart-Theatergruppe aus Oberbauerschaft präsentiert auch in diesem Jahr wieder ihr aktuelles Winterstück allen Plattdeutsch-Freunden in und um Rödinghausen. Wie immer gibt es dabei Plattdeutsch vom Feinsten in dem turbulenten Lustspiel von Claudia Gysel „Rom äs ouk nich ollens“ aus dem Plausus-Theaterverlag.

Rolf Weissenberger ist Mitte vierzig und mitten in der Midlifecrisis. Nun möchte er sein Leben noch mal so richtig in Schwung bringen und mit seiner Sekretärin ein Liebeswochenende in Rom verbringen. Die Glückliche weiß allerdings noch nichts davon.

Das Wochenende ist günstig, seine Frau verreist zur Erbtante, die Wohnung kann er so einem guten Kunden für dessen Seitensprünge vermieten. Um seine Absichten geheim zu halten und sich völlig abzusichern, behauptet Rolf überall, er fliege nach Moskau, und auch sonst lässt er sich einiges einfallen. Er hat alles perfekt arrangiert.

Ob die Sache für Rolf zum Vergnügen oder Fiasko wird, können die Besucher mit den Akteuren von der Freilichtbühne Kahle Wart hautnah erleben.

Das Plattdeutsche Kulturfrühstück findet statt am Sonntag, 18. März, um 11 Uhr in der Aula der Gesamtschule Rödinghausen, An der Stertwelle 34 bis 38. Karten gibt es an der Tageskasse.