Kreistag entscheidet am Montag MEL-Kennzeichen: Eines gibt es schon in Melle

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Melle. Die Frage, ob alte Kfz-Kennzeichen im Landkreis Osnabrück wieder eingeführt werden, entscheidet am Montag der Kreistag. Ein Auto lässt das völlig kalt: Es hat das Kennzeichen MEL-J-621H.

Der Automobil-Klassiker gehört Ludwig Frühauf, der sich auch im Automuseum engagiert. Es handelt sich um einen Firmenwagen, den der Vater von Frühauf 1957 gekauft hatte. Für die damalige Zeit ein begehrtes Auto mit einer Motorleistung von über 100 PS. Meist fuhr aber seine Mutter mit der Limousine und besuchte als Ärztin so ihre Patienten. „Sie fand aber, dass sich das Lenkrad zu schwer bewegen ließ“, erzählte Frühauf. Er vermutet, das sein Mercedes der einzige Pkw mit dem MEL-Kennzeichen ist.

Weiterlesen: Bekommen die alten Auto-Kennzeichen eine neue Chance? >>

„Nie abgemeldet“

Danach stand der Wagen ein paar Jahre in der Garage und ging dann auf Ludwig Frühauf und seine Frau Marion Trimborn über. „Unsere Familie hat den Wagen also nie verkauft oder abgemeldet und das H-Kennzeichen bekam ich bei der städtischen Zulassungsstelle problemlos mit MEL“, freut er sich. Heute fährt seine Frau des öfteren mit dem schicken Oldtimer, damit der nicht zu lange im Museum steht. „Autos müssen bewegt werden“, betonte Frühauf.

„Zeichen von Schwäche“

Für ihn ist es keine Frage, dass es bald wieder das Wunschkennzeichen MEL geben sollte. „Ein Nein des Kreistages wäre ein Zeichen von mangelnder Souveränität und Schwäche“, befand er während eines Gesprächs mit Bürgermeister Reinhard Scholz. Der ist bekanntlich auch ein glühender Verfechter der Wiedereinführung der Alt-Kennzeichen. „Die Leute im Nordkreis interessiert das nicht so, aber wir hier in Melle als ehemalige Kreisstadt sehen das anders“, sagte Scholz. Warum sollte man es Menschen, die damit ihre Heimatverbundenheit ausdrücken wollten, nicht zurückgeben? Gerade habe übrigens der Landkreis Diepholz das Kennzeichen SY für Syke wieder zugelassen und damit Bürgernähe bewiesen.

Für Frühauf würde ein positives Votum des Kreistages nicht nur die Identität auch mit dem Kreis stärken, sondern zudem eines beweisen: Großzügigkeit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN