Exzellenter Schmuck Melle: Steinbreder schon wieder in den deutschen Top 100

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Im zweiten Jahr hintereinander schafften es Stefan und Sylke Wortmann, dass Steinbreder in die Top 100 gewählt wurde. Foto: Norbert WiegandIm zweiten Jahr hintereinander schafften es Stefan und Sylke Wortmann, dass Steinbreder in die Top 100 gewählt wurde. Foto: Norbert Wiegand

Melle. Das Meller Juweliergeschäft Steinbreder gehört im zweiten Jahr hintereinander zu den besten 100 Juwelieren von 6900 Uhren- und Schmuckfachgeschäften im gesamten deutschsprachigen Raum. Das ermittelte eine Jury der Zeitschrift „Das Schmuckmagazin“.

„Das Schmuckmagazin ist klar die Nummer Eins der Branche“, erklärt Inhaberin Sylke Wortmann. Diese Zeitschrift stehe für eine exzellente Schmuckkultur. Die Jury bestand aus einem Team von Branchenexperten, Lesern und der Redaktion des Schmuckmagazins.

Beratungskompetenz

Wesentliche Kriterien bei der Bewertung waren das Warenangebot, das Markenumfeld und die Beratungskompetenz. „Besonders ausschlaggebend war unser Werkstattservice, der im Vergleich zu anderen Juwelieren ganz außergewöhnlich ist,“ ergänzt Stefan Wortmann. Der Kundenkreis reiche weit über Melle hinaus, von Herford bis Münster. Beispielsweise gebe es für den hoch geschätzten Wellendorf-Schmuck nur Partner in 70 deutschen Städten und dazu gehöre eben auch Melle.

Die Auflistung in den Top 100 muss jedes Jahr wieder neu und hart erarbeitet werden. So war das Juweliergeschäft Steinbreder erneut auf zahlreichen Ausstellungen und Messen in ganz Deutschland präsent. Da diese immer an Wochenenden stattfinden, hat Steinbreder neuerdings an Montagen geschlossen.

Gute Teamarbeit

Das Handwerk steht bei Steinbreder im Vordergrund - mehr als 50 Jahre nach der Gründung. „Auch 40 Jahre nach dem Kauf eines Schmuckstückes sind wir immer noch für den Kunden da“, versichert Stefan Wortmann, der dabei auf die gute Teamarbeit hinweist. In den Werkstätten arbeiten allein vier Uhrmacher und drei Goldschmiede. Dazu sind noch fünf Verkaufsberater für die Juwelier-Abteilung des Unternehmens an der Plettenberger Straße tätig. Die zweite Abteilung Optik spielte bei der Bewertung keine Rolle.

Auf der internationalen Schmuckmesse „Inhorgenta“ in München wurde dem Meller Geschäft Steinbreder die seltene Urkunde verliehen. „Wir sind stolz, dass wir es als Juwelier einer relativ kleinen Stadt geschafft haben, diese Auszeichnung zu erhalten“, freut sich das ganze Steinbreder-Team.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN