Ein Bild von Christoph Franken
09.03.2018, 16:22 Uhr KOMMENTAR

Naava geschlossen: Richtiger Schritt der Baubehörde in Melle

Kommentar von Christoph Franken

Den Beinamen „sound residence“ gibt sich der Club Naava in Melle. Foto: Christoph FrankenDen Beinamen „sound residence“ gibt sich der Club Naava in Melle. Foto: Christoph Franken

Melle. Die Schließung des Clubs Naava in Melle kommentiert Christoph Franken für das „Meller Kreisblatt“.

Eine behördlich verfügte sofortige Schließung ist das schärfste Instrument, dass die Bauverwaltung ziehen kann. Das tut sie daher nur, wenn es die Situation dringend erfordert. Das ist beim Naava ganz offensichtlich der Fall: Da geht es um die Sicherheit von Besuchern und Mitarbeitern. Hier musste gehandelt werden, auch wenn hunderte von Diskothekenbesuchern jetzt sauer sind. Welchen Stellenwert Sicherheit im Naava hat, zeigt auch die Aussage des Eventmanagers, der von „ein paar Sicherheitssachen“ spricht. Das ist eine fatale Einstellung.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN