Konzert der Gospelschwestern St.-Annen-Sisters feiern 20-jähriges Bestehen in Neuenkirchen

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Gospelchor St.-Annen-Sisters aus Melle-Neuenkirchen besteht bereits seit 20 Jahren. Foto: Gesa MutschallDer Gospelchor St.-Annen-Sisters aus Melle-Neuenkirchen besteht bereits seit 20 Jahren. Foto: Gesa Mutschall

pm/dah Neuenkirchen. Warum ein Frauenchor einer „perfekten Torte“ ähnelt, wird beim Jubiläumskonzert der St.-Annen-Sisters musikalisch und auch kulinarisch in der Christophoruskirche in Neuenkirchen enthüllt.

Die Gospelschwestern unter der Leitung von Lola Skwarczynski feiern am Sonntag, 18. März, ihr 20-jähriges Bestehen. Beginn des Jubiläumskonzertes „Die perfekte Torte“ ist um 17 Uhr. Die Sängerinnen haben ein abwechslungsreiches Programm ausgearbeitet, verspricht Marlies Ruberg, Vorsitzende der St.-Annen-Sisters. Neben bekannten Songs wie „We are the world“ von Michael Jackson, „Hit the road Jack“ von Ray Charles oder „I see fire“ von Popsuperstar Ed Sheeran haben die Frauen auch einen selbst geschriebenen Rap einstudiert. Bei „God is good“ sei das Publikum auch zum Mitsingen und Mitklatschen eingeladen, sagt Ruberg.

Gastmusiker

Zu dem feierlichen Anlass haben sich die Sisters verschiedene musikalische Unterstützer eingeladen: Stefan Bonhaus (Saxofon) und Stefan Trippe (Percussion) sind bekannt als Mitglieder der Jazz-Band „Jaywalq“ aus Riemsloh. Sie werden die Sängerinnen begleiten. Ebenfalls zu Gast sind Peter Fuchs an der Gitarre und Ruth Rott an der Geige.

„Haste Töne“

Dazu unterstützt das Männerensemble „Haste Töne“ aus Barntrup im Kreis Lippe die Sängerinnen mit einem eigenen Auftritt. Die A-cappella-Gruppe war bereits vor vier Jahren einmal bei einem Konzert der Neuenkirchener zu Gast, sagt Ruberg. Zuhörer dürfen sich auf bekannte Songs freuen, die von den Sängern humoristisch umgedichtet und so neu interpretiert wurden.

Zum Ausklang laden die Sisters vor der Kirche zum gemütlichen Beisammensein ein. Entstanden ist das Ensemble fröhlicher Damen im Jahr 1998 aus einer Wette. Unter dem Motto „Lebensfreude pur“ geht der Gospelchor bis heute beschwingt zur Sache.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Stattdessen bitten die St.-Annen-Sisters um Spenden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN