Gedenken an die Befreiung Kunstabend „Drei Stufen“ wird in Melle wiederholt

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Osnabrücker Kantor Baruch Chauskin, Sanna van Elst und Bobby Rootveld bilden das musikalische Trio, das den Kunstabend „Drei Stufen“ gestaltet. Foto: VeranstalterDer Osnabrücker Kantor Baruch Chauskin, Sanna van Elst und Bobby Rootveld bilden das musikalische Trio, das den Kunstabend „Drei Stufen“ gestaltet. Foto: Veranstalter

Melle. In der Reihe der Kunstabende zum Gedenken an die Befreiung des KZ Auschwitz wird der Kunstabend „Drei Stunden“ am Sonntag, 11. März, um 18 Uhr im Atelier Pentzek wiederholt.

Im Atelier an der Klöntrupstraße 2 in Melle-Mitte spielen bei diesem Kunstabend mit Musik, Bildung und Hoffnung in der Reihe „Drei Stufen“ am 11. März um 18 Uhr erneut Sanna van Elst (Flöte), der Osnabrücker Kantor Baruch Chauskin: (Gesang) und Bobby Rootveld (Gitarre) auf.

Die Klänge des Duos Nihz und der Gesang von Baruch Chauskin werden viel Wärme und Licht in den Konzertabend bringen. Es werden Klezmer, jüdisch-liturgische und jiddische Lieder zu Gehör gebracht.

Dia-Show

Und wieder ist das Schmerzhafte in der deutsch-lettisch-jüdischen Geschichte das Thema des Abends. Aber die Kraft, auf Hoffnung zu setzen, wurde den Initiatoren durch die Erfahrungen von der Reise im Jahr 2017 ins lettische Viški gegeben.

In einer Dia-Show wird darüber berichtet. „Drei Stufen“ erinnert an die Überreste der Synagoge in Viški bei Daugavpils in Lettland.

Der Eintritt zu diesem Kunstabend ist frei. Eine Platzreservierung ist angebracht, da das Atelier Pentzek eine begrenzte Platzkapazität hat.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN