Ortsrat: Auch „Aktiva“ fällt aus Kein Bürgerparkfest in Melle-Wellingholzhausen

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Wellingholzhausen. In Wellingholzhausen wird es in diesem Jahr kein Bürgerparkfest geben, hat der Ortsrat am Dienstag beschlossen. Auch die Kirmes leidet unter Besucherschwund, sie soll aufgewertet werden.

Ein weiteres Thema waren fehlende Krippenplätze. Aktuell fehlen vier. Aber „auch im nächsten Kindergartenjahr wird uns der Schuh drücken“, sagte Herla Wendelin-Feindt (CDU) voraus und sprach von acht bis zehn Plätzen. Möglich wäre die Einrichtung einer sogenannten Groß-Tagespflege (Krippen- und Kitakinder gemeinsam), laut Auskunft der Stadt stünden dafür Räumlichkeiten im Seniorenzentrum St. Konrad zur Verfügung.

„Das liegt alles bis zum letzten Tag in der Luft“

Ein weiterer Aspekt sei die noch unbekannte Zahl der vom Schulbesuch zurückgestellten Kinder, erläuterte Wendelin-Feindt auf Nachfrage unserer Redaktion am Mittwoch: „Das liegt alles bis zum letzten Tag in der Luft.“ Die Zahlen änderten sich unter Umständen schnell: „Es brauchen ja nur zwei oder drei Familien zuzuziehen.“

Container der Sonnenblume

Ein weiteres Kita-Thema in Welling sind die beiden Krippengruppen der „Sonnenblume“, die in Containern untergebracht wurden. Da solle eine Lösung bis zur Sitzung des Bildungssausschusses im Mai stehen, habe die Stadt angekündigt, gab Wendelin-Feindt weiter.

Kirmes und Bürgerparkfest: Zuspruch „nicht erfreulich“

Als „nicht erfreulich“ bezeichnete Christoph Heidenescher (CDU) vom Arbeitskreis Markt- und Festwesen die Besucherzahlen bei Kirmes und Bürgerparkfest und schlug vor, zweiteres auszusetzen und neu zu konzipieren, was vom Ortsrat einstimmig so beschlossen wurde.

Die Kirmes will man mit weiteren Angeboten wieder flottmachen. So soll am Samstag analog zum Weihnachtsmarkt eine Bühne aufgestellt werden, auf der eine Band spielen wird. Nachmittags sollen ein Kinderbasar und eine Happy Hour/Rabattaktion mehr Gäste happy machen. Außerdem soll die Kirmes auf Wunsch der Schausteller am Freitag schon um 15 Uhr beginnen.

Göcking und Beckmann verabschiedet

Die Messe „Aktiva“ wird nach dem Ausfall 2017 auch 2018 nicht stattfinden, gab Heidenescher weiterhin bekannt.

Verabschiedet wurden Michael Göcking (sechseinhalb Jahre dabei) und Ines Beckmann (anderthalb Jahre). Die SPD besetzt die Plätze mit den Nachrückern Uwe Hinze und Tobias Hupe.


  • Feuerwehrhaus: Um den Neubau anzustoßen, will die Stadt die „qualitativen und quantitativen Anforderungen des Gebäudes und die Grundstücksrahmenbedingungen“ ermitteln.
  • W-Lan im Dorf: Wird voraussichtlich am Bürgerbüro und an der Schule mit einer Reichweite von 300 Metern installiert, sagte Ortsbürgermeister Bernd Gieshoidt.
  • Brokamp/Gausekamp: Zum Endausbau von Brokamp (2019) und Gausekamp (2020) soll es Infoveranstaltungen geben. Ob zusammen oder getrennt ist noch offen, „aber ich dränge darauf, das bald zu machen“, so Gieshoidt.
  • Ortsdurchfahrt: Die L94/L95 wird vorerst nicht saniert, teilt das Landesstraßenbauamt mit. Die Schäden seien bekannt, aber die Verkehrssicherheit nicht gefährdet, andernorts sei es dringlicher.
  • Hundekacke: Ralf Tubesing (Grüne) regt weitere Hundekotbeutel-Spender an. Offen ist, ob der Spender im Bürgerpark gut genutzt oder oft zweckentfremdet wird.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN