Imke Korth-Sander stellt aus Übermalte Ausschnitte von Landkarten in Bad Essen

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wegbeschreibungen
              
                
                  
                
              
            

            

              
                
                  Foto: Kunst- und MuseumskreisWegbeschreibungen Foto: Kunst- und Museumskreis

pm/nwBad Essen. Imke Korth-Sander setzt sich in ihrer Malerei seit mehr als 20 Jahren mit dem Thema „Wege“ auseinander, jetzt auch in ihrer Ausstellung „Wegbeschreibungen“. Ihr Fokus liegt dabei auf Veränderung, auf Bewegung und Überwindung des Festgefahrenen.

Die Künstlerin begibt sich auf Entdeckungsreisen durch Landschaften und Räume, sucht unbegrenzte Gebiete auf, ohne zu wissen, was sie am Ziel einer realen oder auch gedanklichen Reise erwartet. Sie beschäftigt sich dabei intensiv mit den dazu ausgewählten Landkarten. Diese dienen dabei nicht nur der Orientierung, sondern zeigen auch Grenzen auf und geben Wege vor.

Bei genauer Betrachtung beschreiben sie den Weg, vermitteln und vertiefen die Sichtweise und Eindrücke der Landschaft. Die Künstlerin hat sich durch die intensive Auseinandersetzung mit den von ihr entdeckten Landschaften ein neues Verständnis zur Natur geschaffen. Dieses neue Verständnis erzeugt individuelle Empfindungen und Emotionen, die sie unter anderem auf Landkarten bildnerisch umsetzt, sodass neue Landschaften entstehen. Diese Bilder – die übermalten Ausschnitte von Landkarten – eröffnen sowohl der Künstlerin als auch dem Betrachter am Ende eine vollkommen neue Wahrnehmung.

Nach ihrem Abschluss als Diplom-Grafik-Designerin arbeitete die Künstlerin zunächst als gefragte Kinderbuchillustratorin sowohl für eigene Kinderbücher als auch in Kooperation mit anderen Autoren. Imke Korth-Sander stellt im Schafstall neben 15 Kinderbuchillustrationen 34 Acrylbilder auf Landkarten und verschiedenen anderen Untergründen aus. Die Künstlerin blickt mittlerweile auf 25 erfolgreiche Ausstellungen ihrer Werke zurück.

Während der Ausstellung können neben den Bildern und den Kinderbuchillustrationen auch Postkarten und Fotokarten erworben werden. Zusätzlich werden einige Kinderbücher von Imke Korth-Sander aus Lagerbeständen (mit Sammlerwert) angeboten, die die Künstlerin gerne signiert.

Die Ausstellung „Wegbeschreibungen“ wird am Freitag, 2. März, 20 Uhr, im Schafstall, Bad Essen, Bergstraße 31, eröffnet. Der Kunst- und Museumskreis Bad Essen lädt ein. Die Einführung liegt in den Händen von Lutz Mardorf, für die musikalische Umrahmung sorgen Sänger Hendrik Högemann und Christian Ventker an der Gitarre. Die Künstlerin ist anwesend.

Öffnungszeiten: Die Ausstellung kann vom 3. März bis zum 21 April, donnerstags bis sonntags von 15–18 Uhr besucht werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN