Jahreshauptversammlung des Ortsvereins SPD sieht noch Klärungsbedarf für Melle-Bruchmühlen

Mit Ortsbürgermeister Axel Uffmann und Jutta Dettmann als stellvertretende Vorsitzende vom SPD-Kreisverband stellte sich der amtierende Vorstand des SPD-Ortsvereins Bruchmühlen mit André Althoff, Michele Junkereit, Anna Sarah Schweizer und Horst Ballmeyer (von links) zum Gruppenbild. Foto: SPD BruchmühlenMit Ortsbürgermeister Axel Uffmann und Jutta Dettmann als stellvertretende Vorsitzende vom SPD-Kreisverband stellte sich der amtierende Vorstand des SPD-Ortsvereins Bruchmühlen mit André Althoff, Michele Junkereit, Anna Sarah Schweizer und Horst Ballmeyer (von links) zum Gruppenbild. Foto: SPD Bruchmühlen

Bruchmühlen. Zur Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Bruchmühlen begrüßte der Vorsitzende Michele Junkereit im Torbogenhaus die zahlreich erschienenen Mitglieder, im Besonderen Ortsbürgermeister Axel Uffmann, sowie Jutta Dettmann als stellvertretende Vorsitzende vom SPD-Kreisverband.

Nach einem gemeinsamen Imbiss wies Michele Junkereit in seinem Rechenschaftsbericht auf folgende Aktivitäten in 2017 hin: Das Grünkohlessen, die Teilnahme der gewählten Abordnungen auf dem Stadt- und Kreisparteitag, die Radtour zum Tabakmuseum Bünde. „Der jährlich öffentlich stattfindende SPD-Bürgertreff fand bei Joachim Bock mit einem diskussionsfreudigen Publikum statt“, berichtete der Vorsitzende. Das Jahr 2017 hatte dem traditionellen SPD-Skatabend geendet. Jutta Dettmann konnte ein sehr positives Fazit der Landtagswahl 2017 ziehen und bedankte sich bei den SPD-Mitgliedern aus Bruchmühlen für die tolle Unterstützung.

Geringere Kosten

Schriftführer Horst Ballmeyer verlas das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2017. „Geringer als geplant, fielen die Kosten in 2017 aus“, berichtete Kassierer André Althoff und legte einen positiven Kassenbestand vor. Als Kassenprüfer beantragten Axel Uffmann und Oliver Abbott (scheidet aus) Entlastung für die Kassenführung, sowie für die engagierte Vorstandsarbeit, dem die SPD-Mitglieder einstimmig folgten. Neu als weitere Kassenprüfer gewählt wurden Bernd Notbusch und Werner Tiemeier.

Als Delegierte für den am 2. März stattfindenden Stadtparteitag wurden folgende Ortsvereinsmitglieder bestätigt: Anna-Sarah Schweizer, André Althoff, Jutta Tiemeier, Joachim Bock, Bernd Notbusch, Horst Ballmeyer, Harry Schebsdat und Vorsitzender Michele Junkereit. Ersatzdelegierter: Werner Tiemeier. Gewählt für die Vertreterversammlung am 27. April zur EU-Wahl 2019: André Althoff und Jutta Tiemeier. Delegierte für die Kreiskonferenz am 2. Juni sind: Michele Junkereit und Anna-Sarah Schweizer.

Kindergarten-Problem

Ortsbürgermeister Axel Uffmann gab einen Überblick über die aktuellen „Bruchmühlener“ Themen. Mehrere Container werden bis zum Sommer am St. Lukas Kindergarten, sowie an der Hünenburg aufgestellt, um die Versorgung mit Krippen- und Kindergartenplätzen ab August 2018 auch in Bruchmühlen sicherzustellen. „Es kann nicht sein, dass Kinder aus Bruchmühlen in umliegenden Kindergärten untergebracht werden müssen“, daher sei diese vorübergehende Lösung sehr zu begrüßen. Weiterhin sprach er die Situationen rund um den Lidl an. „Hier werden wir weiterhin nach Lösungen für einen Verbleib des Lidl am jetzigen Standort suchen, auch wenn ein Erfolg derzeit als sehr unwahrscheinlich erscheint. Aufgeben werden wir hier nicht so schnell“, gab sich der Ortsbürgermeister kämpferisch.