Erstes Bier mit Reichsmark bezahlt Melle: Rütli Buer ehrt vereinstreue Mitglieder

Ehrung für vier langjährige Mitglieder: (von links) Wilfried Rosenkötter, Benno Höhling, Hubert Grieger und Dieter Panhorst. Foto: Rütli BuerEhrung für vier langjährige Mitglieder: (von links) Wilfried Rosenkötter, Benno Höhling, Hubert Grieger und Dieter Panhorst. Foto: Rütli Buer

Buer. Die Jahreshauptversammlung des MGV „Rütli“ Buer fand im Vereinslokal Bremer Tor in Buer statt. Der Vorsitzende Wolfgang Kaluza konnte 18 Sänger begrüßen.

Der Chor umfasst derzeit 28 aktive Mitglieder, die sich im Jahr 2017 zu 58 Auftritten zusammentrafen. Das kulturelle Leben in Buer wird dadurch bereichert; so trat der Chor zu den plattdeutschen Theateraufführungen, bei denen die Sänger aktiv und auch im Umfeld mitarbeiteten, sechsmal auf.

Gute Stimmung

Das plattdeutsche Theater wird durch ‚Rütli‘ seit 40 Jahren aufgeführt. Hervorgehoben wurde die gute Stimmung im Verein.

Eine besondere Ehrung erfuhren vier Vereinsmitglieder, die während der Jahreshauptversammlung des Sängerbundes Grönegau besonders geehrt wurden. Hierbei handelt es sich um Hubert Grieger und Benno Höhling, die für ihr 40-jähriges Engagement geehrt wurden.

Vorstand wiedergewählt

50 Jahre ist bereits Dieter Panhorst aktiv und unglaubliche 70 Jahre ist Wilfried Rosenkötter, der auch zu den eifrigsten Sängern zählt, dabei. Wilfried zahlte dabei sein erstes Bier im April 1948 noch mit Reichsmark, die Einführung der DM fand ja erst im Herbst 1948 statt.

Der Vorstand mit Wolfgang Kaluza und seinem Stellvertreter, Lars Ewering, wurde einstimmig wiedergewählt. Anschließend wurden unter reger Beteiligung die Pläne und Ausflüge für das kommende Jahr diskutiert.