Ein Bild von Christoph Franken
23.02.2018, 15:04 Uhr KOMMENTAR

Das Thema wird Melle wieder einholen

Kommentar von Christoph Franken

Zankapfel wird bleiben: Die Anton-Schlecker-Straße in Melle. Foto: Christoph FrankenZankapfel wird bleiben: Die Anton-Schlecker-Straße in Melle. Foto: Christoph Franken

Melle. Die Entscheidung des Ortsrates von Melle-Mitte, die Anton-Schlecker-Straße in Melle nicht umzubenennen, kommentiert Christoph Franken für das „Meller Kreisblatt“.

Es ist völlig egal, ob die Anton-Schlecker-Straße 400 Meter lang ist oder nur eine 20 Meter lange Stichstraße wäre: Es war ein dicker Fehler von CDU, FDP und UWG, die Umbenennung abzulehnen, obwohl mit der Verurteilung von Schlecker eine Steilvorlage geliefert wurde.

Die Stadt selbst hat inzwischen die Benennung einer Straße nach einem Menschen als „höchste Ehrung für eine Person “ eingestuft. Vor diesem Hintergrund wird die Entscheidung im Ortsrat erst recht zur Farce.Und obwohl Malte Stakowski die Namengebung seinerzeit als Fehler bezeichnete, hat seine Fraktion nicht den Mut, ihn zu korrigieren. Das Thema wird nach den nächsten Kommunalwahlen also wieder im Ortsrat landen.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN