Ein Bild von David Hausfeld
23.02.2018, 06:34 Uhr VORTRAG BEIM KREISLANDVOLKVERBAND MELLE

Zukunft der Landwirtschaft: Standards etablieren

Kommentar von David Hausfeld

Es braucht allgemeingültige Standards im Natur-, Umwelt- und Tierschutz, meint unser Kommentator. Symbolfoto: dpaEs braucht allgemeingültige Standards im Natur-, Umwelt- und Tierschutz, meint unser Kommentator. Symbolfoto: dpa

Melle. Der Geschäftsleiter Landwirtschaft der Landwirtschaftskammer Niedersachsen wünscht sich regionale Rechtsrahmen statt landes- und bundesweite Gesetze. Es braucht aber auch allgemeingültige Standards, meint unser Kommentator.

Unterschiedliche Bereiche der Gesellschaft haben individuelle Anforderungen an die Landwirtschaft, das hat Stefan Ortmann von der Landwirtschaftskammer bei der Jahreshauptversammlung des Kreislandvolkes Melle deutlich gemacht. Gemeinsames Ziel aller Bereiche, seien es Politik, Umweltschützer, Verbraucher oder die Landwirte selbst, muss dabei eine nachhaltige, umweltschonende und artgerechte Landwirtschaft sein.

Laut Ortmann ist dies das erklärte Ziel, doch brauche es für die Umsetzung regional angepasste Rechtsrahmen statt kollektiver Gesetze. Dieser „Blick für den Einzelfall“, wie er ihn nennt, wäre wünschenswert, dennoch müssen dabei allgemeingültige Standards im Natur-, Umwelt- und Tierschutz etabliert werden. Nur so wird Nachhaltigkeit gewährleistet.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN