SVO-Frauen vor schwierigem Job Tischtennis: Oldendorfer Männer müssen punkten

Oliver Schneider will mit der SVO den Klassenerhalt in der Bezirksliga doch noch verwirklichen. Foto: Nico HenschenOliver Schneider will mit der SVO den Klassenerhalt in der Bezirksliga doch noch verwirklichen. Foto: Nico Henschen

nhen Melle. Für die Erste und die Zweite Oldendorfer Damen stehen schwierige Partien an. Die Zweite Herren aus Oldendorf muss im Abstiegskampf der Tischtennis-Bezirksoberliga punkten.

Damen, Oberliga

SV Oldendorf - SSV Neuhaus Sa., 18:00 Uhr

SVO - MTV Engelbostel-Schulenburg So., 11:00 Uhr

Die Erste Damen der SV Oldendorf muss nach langer Durststrecke wieder Punkte sammeln, um sich aus dem Abstiegskampf in der Oberliga zu befreien. Sowohl gegen Tabellenführer Engelbostel-Schulenburg als auch gegen Neuhaus gelten die Oldendorferinnen als klarer Außenseiter. Trotzdem geht die junge Mannschaft um Spitzenspielerin Niina Shiiba zuversichtlich in die beiden Partien: Man weiß um die eigenen Stärken und hat genügend Potenzial, um die vermeintlich übermächtigen Gegnerinnen zu ärgern.

SV Oldendorf II - SSV Neuhaus So., 11:00 Uhr

Die Zweite Damen der SVO muss ebenso nötig Punkte sammeln, um den Abstieg in die Verbandsliga zu vermeiden. Nachdem man zuletzt gegen Tabellennachbar Bawinkel gewann und somit endlich den letzten Tabellenplatz abgeben konnte, wollen die Oldendorferinnen nun gegen Neuhaus den nächsten wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gehen. Zwar geht auch die Zweite als Außenseiter in die Partie, mit Spitzenleistungen der gesamten Mannschaft ist aber vielleicht etwas drin.

Herren, Bezirksoberliga

VfL Emslage - SV Oldendorf II Sa., 15:00 Uhr

Nachdem die Zweite SVO-Herren am vorigen Wochenende mit einem Sieg gegen Belm-Powe wieder in die Erfolgsspur fand und den langanhaltenden Negativtrend beenden konnte, steht am Samstag eine weitere wegweisende Begegnung auf dem Programm: Die SVO tritt beim direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, dem VfL Emslage, an. Gegen die Gegner muss am Samstag unbedingt ein Sieg her, um im Abstiegskampf weiterhin gut dazustehen. Die SVO-Akteure wissen um den Ernst der Partie und gehen daher hochmotiviert an die Tische. Ein hart umkämpftes Match ist wahrscheinlich.

Bezirksliga

TSG Dissen II - SV Oldendorf III Fr., 20:00 Uhr

Für die Dritte aus Oldendorf steht ein starker Gegner auf dem Spielplan. Gegen Dissen hatte man bereits in der Hinrunde das Nachsehen, auch in der Rückserie gilt die SVO als klarer Außenseiter. Nichtsdestotrotz will man unbedingt einen Sieg mit in die Heimat bringen, um die Minichance auf den Klassenerhalt zu wahren. Derzeit rangiert Oldendorf auf dem letzten Tabellenplatz und benötigt ein kleines Wunder, um den Klassenerhalt zu verwirklichen. Den ersten Schritt dafür will man am Freitag gehen – eine schwere, aber keine unmögliche Aufgabe.

1. Bezirksklasse

TSV Riemsloh II - BSV Holzhausen II Fr., 20:00 Uhr

Nach dem 8:8 gegen Tabellenführer Niedermark am vorigen Wochenende benötigt die Zweite aus Riemsloh am Freitag einen möglichst hohen Erfolg gegen Holzhausen, um den Druck im Aufstiegskampf aufrecht zu erhalten. Riemsloh geht klar favorisiert in die Partie.