Ein Bild von Michael Hengehold
20.02.2018, 18:27 Uhr KOMMENTAR

Mehr Einschränkungen für Oberschule Melle-Neuenkirchen

Kommentar von Michael Hengehold

Die Bäume am Fahrradunterstand wurden für die Aufstellung der Container bereits gefällt. Foto: Michael HengeholdDie Bäume am Fahrradunterstand wurden für die Aufstellung der Container bereits gefällt. Foto: Michael Hengehold

Neuenkirchen. Gut, es sind nur der Fahrradunterstand, der woanders hinkommt – aber wohl kleiner werden wird –,und der Rasen für den Pausenkick, der zukünftig belegt ist. Kein Mega-Drama, aber weitere Einschränkungen für die Wilhelm-Fredemann-Oberschule. Die Stadt sollte zusehen, dass sie den Bogen nicht überspannt, meint unser Kommentator. Sonst werden aus den steigenden Schülerzahlen womöglich noch sinkende.

Nicht ein negatives Wort kommt Sandra Apeler als Leiterin der Wilhelm-Fredemann-Oberschule über die Lippen. Sicherlich stellt die Schule dem benachbarten Kindergarten die Rasenfläche für zwei Container gerne zur Verfügung. Dort sollen zwei Krippengruppen untergebracht werden, bis Geld und Zeit der Stadt reichen, um einen Anbau an den Kiga zu realisieren.

Dass die Schule zweifellos viel lieber die vier Container auf dem Hof wieder abgeben würde, als zwei hinzuzubekommen, muss sie auch nicht betonen. Im Gegenzug könnte die Stadt die Bauarbeiten in der Schule nach Möglichkeit beschleunigen, denn die hat stetig mehr Schülerzulauf, aber auch Einschränkungen. Irgendwann werden die den Eltern vielleicht zu viel.


Der Artikel zum Kommentar