Bürgerpreis für Bernd Nintemann Ortsrat Buer ehrt Chorleiter Kinder- und Jugendchor

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Noch im letzten Jahr feierte der Kinder- und Jugendchor Buer 50-jähriges Jubiläum. Jetzt erhalten der Chor und sein Leiter Bernd Nintemann den Bueraner „Bürgerpreis“. Archivfoto: Petra RopersNoch im letzten Jahr feierte der Kinder- und Jugendchor Buer 50-jähriges Jubiläum. Jetzt erhalten der Chor und sein Leiter Bernd Nintemann den Bueraner „Bürgerpreis“. Archivfoto: Petra Ropers

Buer. Der Kinder- und Jugendchor Buer und sein Leiter Bernd Nintemann erhalten den „Bürgerpreis“ für ehrenamtliches Engagement vom Bueraner Ortsrat.

Am Freitag, 16. Februar, findet ab 18 Uhr am Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde am Heckengang ein Festakt statt, teilt die Stadt Melle mit.

Unter dem Titel „Gemeinsam für Buer – Vereine und Ehrenamtliche im Gespräch“ werden beide für „überdurchschnittliches und nachhaltiges ehrenamtliches Engagement“ geehrt, wird Ortsbürgermeister Dieter Finke-Gröne zitiert. Der Festakt finde mit den Vertretern der Organisationen statt, „die unsere Vielfalt und Buntheit ausmachen“, so der Ortsbürgermeister.

Der Kinder- und Jugendchor Buer wurde vor 50 Jahren gegründet und präsentiert sich laut Stadt Melle heute sehr erfolgreich mit einer stattlichen Mitgliederzahl. Viele hundert Kinder und Jugendliche hätten durch ihr Engagement in dieser Gemeinschaft Zugang zu Gesang und Musik gefunden. „Und es darf als Glücksumstand gewertet werden, dass sich über Jahrzehnte hinweg Vereinsvorstände und Chorleiter gefunden haben, dies alles immer wieder zu organisieren und zusammen zu halten“, sagt Finke-Gröne laut Mitteilung.

Richtiger Zugang zu Kindern und Jugendlichen

Laut Finke-Gröne habe Ninemann neben beruflichem Engagement, als Chorleiter mit Leidenschaft und großem Einfühlungsvermögen den richtigen Zugang zu den jungen Sängern gefunden. „Er vermochte es, Kindern und Jugendlichen geradezu eine Lust zum Singen und Musizieren zu vermitteln“, sagt Finke-Gröne weiter. So manche Bueraner Veranstaltung wie etwa den Buer Markt, das Internationale Kinderfest und das Familienfest, habe Nintemann mit Chorgesang und Tanzwerkstatt bereichert.

Mit dem Bueraner „Bürgerpreis“ wurden bislang geehrt: der Heimat- und Verschönerungsverein Buer (2015), die Grönegau-Musikanten (2016), der Landfrauenverein Buer und die Bueraner Bürgerin Ursula Lücking (2017).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN