Freude über „Quereinsteiger“ Feuerwehr Oldendorf sucht Nachwuchs

Von pm

Die Beförderungsurkunden übergaben Ortsbrandmeister Stefan Dierker (links) und sein Stellvertreter Sören Rasper an Mika Brian Telega, Vanessa Höltke, Jannik Brüggenolte und Rico Sommer (von rechts). Foto: Milan FrankDie Beförderungsurkunden übergaben Ortsbrandmeister Stefan Dierker (links) und sein Stellvertreter Sören Rasper an Mika Brian Telega, Vanessa Höltke, Jannik Brüggenolte und Rico Sommer (von rechts). Foto: Milan Frank

Oldendorf . Die Ortsfeuerwehr Oldendorf will sich verstärkt um neue Ideen in der Mitgliederwerbung für die Jugendfeuerwehr als Nachwuchsorganisation kümmern. Das wurde bei der Jahreshauptversammlung deutlich.

Der Ortsfeuerwehr Oldendorf gehörten am Ende des vergangenen Jahres 58 Mitglieder an – 34 in der Einsatzabteilung und zwölf Angehörige in der Altersabteilung. Ortsbrandmeister Stefan Dierker erläuterte, dass die Einsatzabteilung sich im letzten Jahr über einen „Quereinsteiger“ freuen durfte. Dieses Engagement schätze er sehr, und er freue sich zu sehen, dass es immer noch Jugendliche gibt, die ihre Freizeit opfern wollen, um Mitmenschen in Gefahrensituationen zu helfen.

14 Brandeinsätze

Dierker berichtete über 14 Brandeinsätze und 15 Hilfeleistungen im Jahr 2017. Hierzu gehörten beispielsweise auch die Brandschutzwachen bei der Grönegau-Rallye und bei dem Oktoberfest der Firma Philipps. Die Ortsfeuerwehr Oldendorf sicherte außerdem den Laternen- und den Nikolausumzug in Oldendorf ab.

Beförderungen

Auch in diesem Jahr standen bei der Jahreshauptversammlung Beförderungen an: Ortsbrandmeister Dierker und sein Stellvertreter Sören Rasper beförderten Vanessa Höltke zur Feuerwehrfrau und Rico Sommer zum Feuerwehrmann. Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Jannik Brüggenolte und Mike Brian Telega befördert.

Jugendfeuerwehrwart Milan Frank berichtete über einige Veranstaltungen, an der die Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr teilgenommen hat. Jedoch lenkte er die Aufmerksamkeit in seinem Bericht vor allem auf die Schwierigkeit, neue Mitglieder zu werben. Das Ausbilderteam habe aber schon neue Ideen der Mitgliederwerbung entwickelt, um den Nachwuchs der Freiwilligen Feuerwehr sicherzustellen. Auch die Einsatzabteilung will hierzu beitragen, um die Jugendfeuerwehr am Standort Niederholsten und Oldendorf zu erhalten.

„Ortsbrandmeistergefährt“

Am Ende der Versammlung überreichten die Kameraden Johann und Jonas Erdmann der Ortsfeuerwehr als Geschenk ein neues „Ortsbrandmeistergefährt“. Es handelt sich um einen Cityroller mit blauen Blinklichtern und eine Trillerpfeife. Johann Erdmann führte dazu aus, dass auf dem neuen Einsatzfahrzeug der Ortsfeuerwehr Oldendorf kein Sitzplatz mehr für einen Melder vorhanden sei und die Gruppenführer im Einsatz nun mehr laufen müssten. Hierfür sei das neue „Ortsbrandmeistergefährt“ perfekt geeignet: Eine gelungene Überraschung, die für den einen oder anderen Lacher sorgte.