Ehrungen und Gemeinschaftssinn Gerd Kruse führt jetzt den Sängerbund Grönegau

Von pm/awe

Der Sängerbund Grönegau ehrte während seiner Jahreshauptversammlung langjährige Mitglieder. Foto: Sängerbund GrönegauDer Sängerbund Grönegau ehrte während seiner Jahreshauptversammlung langjährige Mitglieder. Foto: Sängerbund Grönegau

Melle. Gerd Kruse steht an der Spitze des Sängerbundes Grönegau. Er wurde während der Jahreshauptversammlung im Freiraum-Forum in St. Annen zum Nachfolger von Jürgen Asmann gewählt.

Die Chöre möchten an dem Fortbestand ihrer Gemeinschaft festhalten und suchen noch Mitglieder für die Vorstandstätigkeit.

Zunächst hatte der erste Vorsitzende Jürgen Asmann die Vorstände und Mitglieder der 14 Chöre des Sängerbundes Grönegau begrüßt. Sie waren vollständig der Einladung zur Jahreshauptversammlung beim Gastgeberchor MGV Concordia St. Annen gefolgt.

Schulung für Vorstände

In einem kurzen Bericht gab Jürgen Asmann einen Überblick über das vergangene Jahr mit seinen verschiedenen Veranstaltungen, unter anderem auf das Kreissängerfest im Forum. Er gab auch einen Ausblick auf die Entwicklungen in den nächsten Jahren. Ein wichtiger Punkt war die Vorständeschulung mit Blick auf den Austritt aus dem „Deutschen Chorverband“, durch den sich einige Neuerungen im Bereich GEMA, Versicherung und Ehrungen für die Mitgliedschöre ergeben haben. Auch im laufenden Jahr stehen wieder einige Termine an, so das das Kreissängerfest in St. Annen, dessen Ausrichter der MGV Concordia St. Annen ist. Für das große Chorwochenende auf der Landesgartenschau in Bad Iburg hat der KCV Osnabrück eigens einen Projektchor gegründet. Dieser trifft sich immer am zweiten Samstag im Monat um 10 Uhr im „Dorftreff“ in Sögel bei Bramsche.

Dank für das Vertrauen

Jürgen Asmann bedankte sich bei der Versammlung für die Zusammenarbeit und legte sein Amt als Vorsitzender nieder. Infolge wurde Gerd Kruse von der Versammlung einstimmig zum ersten Vorsitzenden gewählt.

Er bedankte sich bei den Mitgliedern für das ihm entgegen gebrachte Vertrauen und hofft auf eine gute Zusammenarbeit. Christian Johanningsmeyer wurde zum Schatzmeister und Doris Alhorn zur stellvertretenden Schatzmeisterin gewählt. Das Amt der Schriftführerin behält Bettina Kehlenbrink vorerst weiter.

Die Planungen und Vorbereitungen zum diesjährigen Kreissängerfest laufen auf Hochtouren. Der erste Vorsitzende des MGV Concordia St. Annen, Eberhard Richter, gab einen Überblick über das dreitägige Event mit seinen Höhepunkten.

Für 40 Jahre aktives Singen wurden Josef Hülk vom MGV „Cäcilia“ Sondermühlen sowie Hubert Grieger und Benno Höhling vom MGV „Rütli“ Buer mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Das goldene Ehrenzeichen und eine Urkunde für 50 Jahre aktives Singen erhielten Dieter Panhorst vom MGV „Rütli“ Buer und Johannes Kuhr vom MGV „Cäcilia“ Sondermühlen. Eine ganz besondere Ehre wurde Wilfried Rosenkötter vom MGV „Rütli“ Buer zu teil. Er bekam das goldene Ehrenzeichen und eine Urkunde für 70 Jahre aktives Singen. Eine große Zahl weiterer Sänger wurde bereits in den Chören geehrt, darunter auch Ewald Meyer vom MGV Ober- und Niederholsten für 70 Jahre aktives Singen im Chor.