Breeck die Nummer drei Leichtathletik: Einige Meller in Bundes-Bestenliste


Melle. In der nationalen Bestenliste des Deutschen Leichtathletikverbands (DLV) für das vergangene Jahr finden sich erneut einige Meller Einträge.

Die höchste Platzierung erreichte Hochspringer Fabian Breeck vom SC Melle. Seine übersprungenen 1,90 Meter von den Landesmeisterschaften in Verden bedeuteten national Platz drei in der Altersstufe M15. Nur ein Athlet seines Alters sprang 2017 höher als Fabian. Der Zweitplatzierte hatte die 1,90 Meter nur etwas früher im Jahr bezwungen.

Am häufigsten vertreten war auch 2017 wieder Ann-Christin Opitz. Die vielseitige SCM-Läuferin der Altersklasse U20 schaffte es über 1500 Meter in der Halle sowie über 1500, 3000 und 5000 Meter, zehn Kilometer Straße und 2000 Meter Hindernis in die nationale Spitzengruppe.

Mathis Seelhöfer (U18) kam über 400, 800 und 1500 Meter unter die Besten seiner Altersklasse. Jannik Seelhöfer (U23) schaffte es über 3000 Meter in der Halle und seine Paradestrecke 3000 Meter Hindernis in die nationale Spitze. Mit beiden Leistungen steht er in der Bestenliste der Männerhauptklasse.

Marieke Sprenger (W15) ist über 2000 und 3000 Meter in der Bestenliste des DLV. Über 3000 und 5000 Meter ist zudem Carla Habighorst verzeichnet. Carla trainiert seit einigen Monaten in Melle und wird bei den Wettkämpfen dieser Saison ebenfalls für den SC Melle antreten.

Zudem haben mehrere Athleten anderer Vereine bei den Laufabenden auf dem Carl-Starcke-Platz in Melle nationale Spitzenzeiten erzielt. Ein Beispiel sind die 10000-Meter-Zeiten der OTB-Athleten Dustin Karsch und Nicolai Riechers vom Sportfest im Mai 2017.