BBS-Fachschüler und Firmen aktiv Tausend Stunden für ein Meller Traumbett

Von Marita Kammeier

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Melle. Ein „Bett der Träume“, das aussieht wie ein großes rotes Osterei, haben sieben BBS-Fachschüler Holztechnik im Firmenauftrag gebaut und versteigert. Das Spendengeld in Höhe von 3333 Euro erhält die DKMS (Deutsche Knochenmark-Spenderdatei).

Es war ein spannendes Bauprojekt für die zukünftigen Fachleute der Möbelbranche, das Kreise über die Berufsschule hinaus gezogen hat. Bei der feierlichen Spendenübergabe erlebte die Gruppe im Beisein von Lehrern und Vertretern aus Unternehmen jetzt hautnah, welche Aufmerksamkeit und Begeisterung das originell gefertigte Möbelstück hervorrief.

Das Traumbett passte perfekt zum Design der rotbestuhlten Tribüne im Forum des Unternehmens Solarlux. Der ursprüngliche Firmenauftrag lautete jedoch, geeignete Exponate für die Messestände in Nürnberg und Hannover zu bauen. Dabei sollte das Motto „Die Zukunft lebt von Ideen“ einfließen.

In Freizeit losgelegt

„Die Schüler legten in ihrer Freizeit los, und herausgekommen ist in etwa 1100 Arbeitsstunden ein überdimensionales rotes Ostereibett“, berichtete Roland Cramer, Abteilungsleiter für Holz- und Bautechnik an der BBS. Zusätzlich habe das Lehrerkollegium mit mindestens 200 Stunden bei der Statik und Planung geholfen.

Daniel Erk, Bastian Niehenke, Florian Zoschke, Daniel Lange, Stephan Möller, Jan Meinen und Ewald Fuhr bauten das geplante Spantenmodell zusammen und montierten die selbstgeschnitzten Platten. Expoxid-Harz und Glasfasermatten kamen zum Einsatz, und das Bauteam spachtelte, schleifte und lackierte.

„Was machen wir jetzt mit dem Ei? Sollen wir es denn nicht für einen guten Zweck spenden?“ So entstand über die rote Farbe eine gedankliche Verbindung zur Knochenmarkspenderdatei, wie der Lehrer berichtete. „Dann folgte ein Aufruf an Ausbildungsfirmen.“

Erfolgreich versteigert

Bei einer anschließenden Typisierungsaktion in der Berufsschule wurde das Bett versteigert. Unternehmen spendeten ebenso wie die Schülerfirma der Berufsfachschule Wirtschaft.

Als BBS-Schulleiter Hermann Krüssel die Geldspende im Solarlux-Forum an Julia Hehemann als Vertreterin der DKMS übergab, stand das auffallende Exponat noch einmal voll im Mittelpunkt.

Die zukünftigen Holztechniker waren zwar stolz auf ihr Werk, doch sie bauen und tüfteln bereits am nächsten Auftrag. Das soll erneut ein auffälliges Möbelstück, dieses Mal für den Loungebereich, werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN