Ein Artikel der Redaktion

Verfüllungen in Gesmold geplant Baumfällung am Meller Steinbruch sorgt für Kritik und Zuspruch

Von Christoph Franken | 15.04.2020, 12:46 Uhr

Die Fällung eines Großteils der alten Bäume auf dem "Loh", der Kuppe oberhalb des Meller Stadtteils Gesmold, ruft gleichermaßen Kritiker, Befürworter und all die auf den Plan, für die der alte Steinbruch jahrzehntelang Spielplatz und Ausflugsort war. Die Maßnahme auf dem Privatgrundstück von Hans-Adam von Hammerstein wurde notwendig, weil die Gefahr durch herunterfallende Äste für Kinder und Passanten unkalkulierbar geworden war.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden