Ein Artikel der Redaktion

Helfer entfernen Holz aus Bachlauf Verkehrsverein Melle räumt im Zwickenbachtal auf

Von PM. | 03.03.2020, 11:28 Uhr

Mitglieder des Verschönerungs- und Verkehrsvereins Melle haben in diesen Tagen das Zwickenbachtal aufgeräumt. Dabei wurden Hölzer aus und über dem Bachlauf entfernt und die Wege an besonders feuchten Stellen befestigt.

Aufgabe des Verschönerungs- und Verkehrsvereins Melle ist die Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde. Ein wesentlicher Teil der Vereinsarbeit ist daher die Präsenz im Meller Berg: Sei es die Pflege und Instandhaltung der Diedrichsburg, Erhalt der Ottoshöhe, Errichtung und Pflege der Schutzhütten und die Instandhaltung des weitverzweigten Wanderwegangebots im Meller Berg. Um diese vielfältigen, handwerklichen Aufgaben kümmert sich der Verein mit seiner jetzt über 125-jährigen Geschichte.

Bachlauf beeinträchtigt

Anlass für die aktuelle Aktion im Zwickenbachtal war die starke Durchsetzung des Bachs mit Baumstämmen, Ästen und Zweigen. Der Bachlauf war dadurch erheblich beeinträchtigt und der Zwickenbach machte einen ungepflegten Eindruck. „Wir wollen im Rahmen unserer Möglichkeiten als VVV dazu beitragen, dass unsere Heimat lebenswert ist. Das Zwickenbachtal ist eine Perle der Natur und liegt uns deshalb besonders am Herzen“, sagt Stefan Muhle, Vorsitzender des VVV.

Muhle freut sich, wie sehr man sich auf die Vereinsmitglieder und ihre Einsatzbereitschaft verlassen könne. „Egal, was gerade ansteht, unsere Handwerkertruppe ist immer ansprechbar und setzt von jetzt auf gleich Projekte um, baut Ruhebänke auf oder befestigt abgerutschte Wegstrecken. Besser geht es nicht.“

Heimatverbundenheit

Die Aufräumaktion verbindet der VVV auch mit dem Appell an die Bevölkerung, den Bachlauf nicht wieder mit Hölzern zu beeinträchtigen und insgesamt aufmerksam und naturbewusst im Zwickenbachtal unterwegs zu sein. “Jeder ist im Berg willkommen, je mehr Menschen sich hier aufhalten, umso besser. Wenn künftig auch alle ein wenig darauf achten, was der Natur, dem Wald und dem Zwickenbach guttut, dann brauchen wir so schnell nicht wieder aufräumen“, äußerten die Mitglieder, die an der Aktion beteiligt waren, einen ganz besonderen Wunsch.

Ihr Appell richtete sich dabei insbesondere auch an Schulklassen und Kindergartengruppen, die sich dort regelmäßig aufhalten. Man wünsche sich diese Heimatverbundenheit und unterstütze das in jeder Hinsicht. Ein gutes Auge aller auf das, was im Zwickenbachtal sinnvoll und was weniger sinnvoll sei, wäre in Zukunft gut.

Der VVV freut sich über junge wie ältere Meller, die sich im Berg engagieren. „Wir sind ein Verein, der inbesondere auch ältere Menschen ansprechen möchte, einfach mitzumachen. Nicht nur der Nachwuchs, sondern vor allem solche Menschen, die etwas Zeit haben, sich in der Pflege der Natur einzubringen, sind jederzeit willkommen“, betonte Hermann Kuipers, der viele Jahre die Arbeit des VVV geprägt hat.

Organisiert wurde die Aktion von Hans-Georg Wenker, beteiligt waren Andreas Leder, Rolf Huth, Herbert Ekeler, Heinrich Wortmann, Heinrich Roling, Hermann Kuipers und Stefan Muhle.