Ein Artikel der Redaktion

An der Landesturnschule Kongress für Übungsleiter und Stressgeplagte in Melle

Von PM. | 04.08.2019, 14:19 Uhr

Der Kongress „Ganz-Mensch-Sein“ ist eine Kooperation der Landesturnschule des Niedersächsischen Turner-Bundes mit dem SC Melle 03 sowie dem Forum fis (Forum für integrale Spiritualität und integrale Lebensgestaltung) und findet vom 6. bis 8. September in Melle statt.

Er bietet Workshops zu ganzheitlichen Angeboten, wie Yoga, Taiji, Qigong, TriloChi und Feldenkrais, Achtsamkeits-Training, Atemtherapie und Meditation. Diese Übungssysteme beleuchten durch unterschiedliche Ansätze, wie es gelingen kann, Körper, Geist und Seele zu stärken und zu einer lebendigen, gesunden und achtsamen Einheit, zum „Ganz-Mensch-Sein“ zu verbinden.

Ständige Innovationen, Digitalisierung, Informations- und Leistungsdruck führen vielfach zu Überforderungen bis hin zu Burnout und psychosomatischen Krankheiten. Diese täglichen Anforderungen an Übungsleitende im Gesundheitssport und an die Menschen, die in ihre Kurse kommen, machen es erforderlich, dass Unterrichtskonzepte für Übungsleiter immer wieder überdacht werden. Die ganzheitlichen Übungswege können viele Anregungen für die eigene Gesundheit geben und dafür, wie sich der „Gesundheitssport in der Zukunft“ weiterentwickeln kann.

Durch die Integration von Körper, Geist und Seele werden die Ganzheit, die innere Stabilität und Achtsamkeit gefördert, um den Anforderungen der Umwelt gewachsen zu sein und auf sie verändernd einzuwirken. Der Kongress will die Verbindung von Gesundheit, Achtsamkeit und Meditation im Sport und in anderen Lebensbereichen deutlich machen, eine Brücke zwischen unterschiedlichen Wegen bauen und die Perspektive der Ganzheitlichkeit vermitteln.

Alle Workshops sind praktisch ausgerichtet, enthalten jedoch auf unterschiedliche Weise Anteile von theoretischer Einführung. Fachvorträge unter anderem von Franz Alt, Marion Küstenmacher und Ellis Huber ergänzen das Angebot. Damit wird ein Kongresserlebnis mit einem intensiven Austausch ermöglicht.

Der Auftakt erfolgt am Freitag durch Fanz Alt mit einem Vortrag zum Thema: Ethik ist wichtiger als Religion. Er bezieht sich dabei auf ein Interview mit dem Dalai Lama, zu dem er als einer der wenigen Menschen einen intensiven Kontakt hat.

Der Kongress richtet sich sowohl an Übungsleiterinnen und Übungsleiter als auch an stressgeplagte Menschen, die auf der Suche nach ganzheitlichen Anregungen für die eigene Gesundheit und das eigene Wohlbefinden sind.

Kosten: 139 Euro für das komplette Kongress-Wochenende inklusive Verpflegung, zehn Euro Euro Ermäßigung für Inhaber der Gym-Card.

Infos und Anmeldung: www.NTBwelt.de/ganzmenschsein