Ein Artikel der Redaktion

Sirenenalarm ausgelöst Feuer im Spänebunker: Drei Feuerwehren "In der Eue" in Melle im Einsatz

Von Simone Grawe | 05.09.2019, 17:27 Uhr

In einer Firma, die elastische Furnierlackierungen verarbeitet, ist am Donnerstagmittag erneut ein Feuer ausgebrochen. Aus diesem Grund ist auch der Sirenenalarm in Melle ausgelöst worden.

Etwa 30 Einsatzkräfte aus drei Ortsfeuerwehren waren im Einsatz, um den Brand zu löschen. Nach Angaben von Einsatzleiter Sebastian Krämer von der Ortsfeuerwehr Bakum haben sich in der Fertigungshalle des Betriebes, der sich im Gewerbegebiet "In der Eue" befindet, offenbar heiße Dämpfe entwickelt. Danach ist es zu einem Funkenflug gekommen. In der Folge konnten sich brennende Späne in der Absauganlage ausbreiten, die eine Filteranlage in Brand setzten.

Gegen 14.30 Uhr wurden daraufhin die Ortsfeuerwehren Bakum, Melle-Mitte und Altenmelle alarmiert, die umgehend in dem holzverarbeitenden Betrieb "In der Eue" eintrafen. Vor Ort war zudem die Drehleiter, der Rettungsdienst sowie die Polizei. Wie die Freiwillige Feuerwehr Melle bei Facebook mitteilt, wurde wegen des Feuers der Sirenenalarm ausgelöst, der vielerorts zu hören war.

Die Mitarbeiter konnten die Halle unversehrt verlassen. Der Einsatz war nach rund einer Stunde beendet. Mit einer Wärmebildkamera suchte die Feuerwehr im Nachgang nach Glutnestern. Über die Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben.

Ende August hatte es einen ähnlichen Vorfall gegeben.

TEASER-FOTO: