Ein Artikel der Redaktion

Kommentar Lob für die Unsichtbaren in Melle

Meinung – Christoph Franken | 27.11.2019, 15:42 Uhr

Die Leistung der Zeitungszusteller in Melle kommentiert Christoph Franken für das "Meller Kreisblatt".

Es gibt sie noch, die treuen und pflichtbewussten Männer und Frauen, die sechs mal in der Woche einen tollen Job machen: Zeitungszusteller.

Sie müssen Frühaufsteher sein und das Wetter nehmen wie es ist: Nässe und kalte Tage gehören ebenso dazu wie herrliche Sommermorgen. Aber egal, die Tour muss pünktlich zu Ende gebracht werden, denn der Leser als Kunde des Produkts Zeitung wartet meist sehnsüchtig. „Ein Morgen ohne Zeitung ist ein verdorbener Morgen“, brachte es mal ein Leser auf den Punkt, in dessen Bezirk der Zusteller kurzfristig wegen Krankheit ausgefallen war.

Es gibt Berufe, denen die Gesellschaft mehr Anerkennung zollen sollte: Altenpfleger, Krankenschwestern und Polizeibeamte gehören sicherlich dazu. Aber eben auch die meist unsichtbaren Zeitungszusteller.