Ein Artikel der Redaktion

Würfeln, bluffen, taktieren, triumphieren Am Samstag ist wieder Spieletag in der Meller Stadtbibliothek

Von Simone Grawe | 28.01.2020, 12:35 Uhr

Würfeln, bluffen, taktieren, tauschen, ziehen, weitergeben: Beim Spieletag in der Stadtbibliothek sind am Samstag, 1. Februar, Kurzweil, Abwechslung und gute Unterhaltung garantiert.

Wie im Vorjahr wird es auch bei der zehnten Auflage wieder einen Spieleflohmarkt geben. Der Stadtjugendring als Veranstalter wünscht sich viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Mitspielen.

Eine besondere Note erhält der Spieletag durch das um 13 Uhr beginnende Siedler-von-Catan-Turnier, ehe es in der Zeit von 15 bis 19 Uhr heißt: „Spiele ausprobieren“. Die Spielwiese Bielefeld, die seit dem ersten Spieletag die Veranstaltung begleitet, hat wieder viele Spiele im Gepäck, darunter viele Neuerscheinungen der vergangenen Jahre sowie viele weitere bewährte Spiele aus früheren Jahren. Diese Spiele laden die Besucherinnen und Besucher zum Spielen ein.

Besonderer Service für die Teilnehmer: Mitglieder der Spielweise Bielefeld, dem gemeinnützigen Verein für Spiel und Freizeit, erleichtern den Teilnehmern auf Wunsch den Einstieg in das Reich der Spiele: Sie erklären Abläufe, begleiten die ersten Spielzüge, so dass das Studium der Spielregeln in vielen Fällen entfallen kann.

Spieleflohmarkt

Wie im vergangenen Jahr gibt es während des Spieletages einen Spieleflohmarkt. Hier können die Besucher gebrauchte Spiele zum Verkauf anbieten oder Spiele erwerben. Besucher, die Spiele verkaufen möchten, können sich bis Donnerstag, 30. Januar, im Amt für Familie, Bildung und Sport bei Tanja Werges, Telefon 05422 965-417, anmelden.

Im Rahmen des Siedler-von-Catan-Turniers geht es erneut um den begehrten Meller Spiele-Pokal. Die Siegerehrung soll gegen 17 Uhr erfolgen. Anmeldungen werden per E-Mail unter info@stjr-melle.de entgegengenommen.

Nach den Vorjahreserfolgen gehen die Organisatoren davon aus, dass wieder rund 150 Teilnehmer dabei sein werden. Der Eintritt ist frei. Für Getränke und eine kleine Stärkung zwischendurch ist gesorgt.

Weitere Auskünfte bei Stadtjugendpflegerin Tanja Werges, Telefon 05422 965-417.