Ein Artikel der Redaktion

MGV „Cäcilia“ Sondermühlen Meller Gesangsverein besteht seit 100 Jahren

Von PM. | 15.03.2020, 18:00 Uhr

Im Jugendheim Sondermühlen in Melle begrüßte der Vorsitzende des MGV „Cäcilia“ Sondermühlen Heinrich Kampmann alle Anwesenden recht herzlich zur Jahreshauptversammlung.

Es stand die Jahresplanung 2020 auf dem Programm. Ein besonderer Höhepunkt in diesem Jahr wird das 100-jährige Bestehen sein. Am 14. Juni wird der MGV „Cäcilia“ als Jubiläumsverein das Kreissängerfest mit der Unterstützung des Sängerbund Grönegau im Forum ausrichten. Eine große Jubiläumsparty wird für den 27. Juni geplant – auf der Wiese an der Sondermühlener St.-Marien-Kirche im Festzelt.

Die Feierlichkeiten beginnen mit einem Gottesdienst und enden mit einem Abendprogramm mit Sängerkommers, bei dem unter anderem verschiedene Chöre auftreten werden. Ein Sonderkonzert mit einem Gastchor in der alten St.-Matthäus- Kirche in Melle steht dann noch am 4. Oktober auf dem Programm.

Theaterstück kam an

Herbert Hackmann ließ die Aktivitäten über ein erfolgreiches Jahr 2018/19 des Vereins im Jahresbericht Revue passieren. Besondere Höhepunkte des verflossenen Jahres waren das Kreissängerfest beim Jubiläumsverein MGV Gesmold, die 850 Jahr-Feier in Melle, der dreitägige Ausflug Ende September nach Kassel und Melsungen und besonders die plattdeutschen Theateraufführungen „De bekehrte Hierotsmuffel“ in Melle. „Mit diesen Theateraufführungen feierte unser Sangesbruder und 2. Vorsitzender Hans – Kurt Kellermann als Laienspieler und Souffleur sein 25-jähriges Bühnenjubiläum“, freute sich Kampmann.

Kassenwart Johannes Weber gab einen Überblick über die Finanzlage. Durch die Kassenprüfer Hubert Brauers und Heinz-Georg Geise wurde eine ordnungsgemäße und korrekte Buch- und Kassenführung bescheinigt. Die Entlastung erwies sich als reine Formsache, sie wurde ihm von der Versammlung einstimmig erteilt.

Am Ende der Versammlung bedankte sich der Vorsitzende Heinrich Kampmann bei allen, die zur Jahreshauptversammlung gekommen sind. Er wünscht sich, wie bisher auch im Jubiläumsjahr eine rege Beteiligung an den Übungsabenden.