Ein Artikel der Redaktion

Staatsschutz hat Ermittlungen aufgenommen Reichsbürgerin warnt Meller Schulen vor Impfschäden

Von Simone Grawe | 09.03.2020, 17:06 Uhr

Für Kita- und Schulkinder gilt seit März die Masern-Impfpflicht. Eine Frau aus Berlin, die früher in Melle gewohnt hat, zweifelt den Schutz dieser Impfung an. In einem Schreiben an Bürgermeister Reinhard Scholz, an das Gymnasium, an die IGS, an örtliche Parteien und Kita-Einrichtungen hat sie Warnungen geschickt. Der Staatsschutz hat Ermittlungen aufgenommen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden