Vom 19. bis 21. Juli Melle-Suttorf: Ein Dorf wird Kunst

Neuenkirchen. Unter dem Motto „Ein Dorf wird Kunst“ verwandelt sich Suttorf vom 19. bis 21. Juli zum dritten Mal samt Straßen und angrenzenden Bauernhöfen in eine Ausstellungsfläche.

Skulpturen aus Stein, Holz und Metall, Gemälde, Stoffmalerei sowie Schmuck, Fotografie und Keramik stellen 37 verschiedene Künstler in dem über 1000 Jahre alten Dorf aus.

Der Bürgerverein „Suithorpa“ hat 37 verschiedene Künstler aus dem Osnabrücker und dem Ravensberger Land geladen, die dort ausstellen und vor den Augen der Besucher neue Werke entstehen lassen.

Neben der Kunstausstellung wird es am Samstag ab 14 Uhr und Sonntag ab 10 Uhr ein Kinderprogramm geben, bei dem gebastelt, gemalt und gespielt werden kann. Zudem wird in einem Bauerncafé, einer Wein-Bar und einer Bratwurst-Bude für das kulinarische Wohl der Besucher gesorgt. Für die Abendstunden haben sich die Suttorfer ein ganz spezielles Programm für ihre Gäste überlegt: Am Samstag wird ab 20 Uhr auf dem Hof Seidel ein Feuer entzündet, nebenan bieten die Veranstalter eine Einführung in den argentinischen Tango mit anschließender „Milonga“, einer traditionellen argentinischen Veranstaltung mit Tango-Rhythmen, Tanz und kulinarischen Köstlichkeiten. Sobald sich die Dunkelheit über das Dorf senkt, werden außerdem die verschiedenen Exponate angestrahlt, und die „Kunst im Licht“ lädt dann zu einem romantischen Spaziergang durch Suttorfs Höfegemeinschaft ein.

Am Sonntag lädt der Bürgerverein um 10 Uhr zum „Frühstück an der langen Tafel“ ein. Auf der Durchfahrtsstraße wird eine meterlange Tafel aufgebaut, an der Künstler, Anwohner und Besucher gemeinsam frühstücken können. Die Ausstellung wird anschließend weiterhin allen Besuchern offenstehen und noch bis zum Abend zu sehen sein.

Für das Frühstück an der langen Tafel erbitten sich die Veranstalter eine Anmeldung bis zum 15. Juli 2013 an Gaby Kollmeyer unter der Telefonnummer 05428/729 oder per E-Mail an info@kollmeyer-sonnenhof.de.

Passend zur Veranstaltung erscheint die gut 200 Seiten umfassende Dorfchronik „Suththorpa – Suithorpa – Suttorf“ mit Dokumenten, Analysen, Bildern und Interviews aus 1000 Jahren Dorfgeschichte, die der Bürgerverein „Suithorpa“ veröffentlicht. Der Herausgeber des Werkes ist Lothar B. Jander.

Das Programm: Freitag 19. Juli, 18 Uhr: Eröffnung der Ausstellung auf dem Hof Seidel mit allen Künstlern, Samstag, 20. Juli, ab 14 Uhr: Kunstausstellung 20–24 Uhr: „BIWAK“ auf dem Hof Seidel, anschließend Lagerfeuer, 20–21 Uhr: argentinischer Tango ab 21 Uhr: „Milonga“ auf dem Sonnenhof, Sonntag 21. Juli, 10 Uhr: „Die lange Tafel“ Frühstück mit den Künstlern, 11 Uhr: Kunstausstellung (bis ca. 18 Uhr), Samstag und Sonntag: Landcafé in Möntmanns Garten, Erfrischungsgetränke & Grill auf Seidels Hof, Baguette & Wein auf dem Sonnenhof. Während der Veranstaltung wird das Dorf für Durchgangsverkehr gesperrt. Für Parkmöglichkeiten wird gesorgt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN