zuletzt aktualisiert vor

Mit Vatermörder, Gehrock und Pellerine

Von

"Jetzt weiß ich erst, weshalb diese Kragenform Vatermörder heißt", sagt Dieter Huntebrinker und lacht. Obwohl der steife Kragen ihm kaum die Möglichkeit zum Atmen gibt, hat sich der Vorsitzende des Heimat- und Verschönerungsvereins Buer an diesem Februar-Abend ein Höchstmaß an Selbstdisziplin auferlegt; denn er weiß, weshalb er die Strapazen der Anprobe über sich ergehen lässt: Er steht Modell für eine lebensgroße Skulptur zu Ehren Fritz Kampings (1847-1922), dem bekannten Fleischwarenfabrikanten und Wohltäter aus Buer.

Die Idee zu diesem nicht alltäglichen Projekt war am Abend des Heilige-Drei-Könige-Tages entstanden, als sich Huntebrinker und sein Vorstandskollege Jürgen Krämer zufällig im Dorf begegneten und dabei ein Thema erörterten, das in den komme

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN