zuletzt aktualisiert vor

„Jahre gingen zu schnell um“ Klassentreffen des Abgangsjahres 1951 der Alten Mittelschule Buer

Von Conny Rutsch

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Nord Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Buer. Elf Schüler legten im Jahr 1951 in Buer die Mittlere Reife ab. Zusammen mit einigen Mitschülern, die die Alte Mittelschule schon nach der 8. Klasse verließen, trafen sich die Ehemaligen am Samstagabend im Hotel „Bueraner Hof“.

Helga Eilert, die das Klassentreffen zusammen mit Heinz Klaus organisierte, erzählt: „Wir wollten uns ursprünglich alle fünf Jahre sehen, aber dann war es doch 2001 das letzte Mal. Die Jahre gingen irgendwie zu schnell um.“

Viele von ihnen leben in Buer und Umgebung, aber auch aus Mainz war ein Ehemaliger angereist.

„Unser Klassenlehrer damals war Heinrich Hüsemann“, weiß Heinz Klaus noch, „und der Rektor der Alten Mittelschule hieß Friedrich Unland.“

Mitschüler Christian Probst lobt die Zeit an der Mittelschule sehr: „Unter den damaligen Umständen konnte ich mir keine bessere Schulzeit wünschen. Ich besuchte dann weiter ein Gymnasium, ohne dass ich eine Klasse wiederholen musste.“ Der promovierte Geisteswissenschaftler ist dann selbst Lehrer geworden. Überhaupt sind viele Berufe bei den Ehemaligen vertreten: vom Landwirt über die Schulsekretärin, den Gärtner oder Groß- und Außenhandelskaufmann.

Die Freude darüber, sich nach elf Jahren wiederzusehen, stand allen Teilnehmern des Treffens ins Gesicht geschrieben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN