Ein Artikel der Redaktion

Flüchtlingsbeauftragter berichtet Jobverlust und Besuchsverbot: So ergeht es Lotter Flüchtlingen während Corona

Von Jessica von den Benken | 31.03.2020, 11:45 Uhr

In der Gemeinde Lotte leben 60 Flüchtlinge in fünf Gemeinschaftsunterkünften. Auch sie sind von der Coronakrise betroffen. Im Interview mit unserer Redaktion erklärt Frank Negraßus, Flüchtlingsbeauftragter der Gemeinde, die aktuelle Situation. Er beschreibt, wie sich seine eigene Arbeit verändert hat und was ihn dabei bewegt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden