Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Was steht dieses Jahr drin? Lotter Ferienspaßprogramm ist da

Von Benjamin Havermann, Bernd Hartmann | 10.06.2016, 18:51 Uhr

Nicht mehr lange, dann sind Sommerferien. Heute in vier Wochen ist der erste Ferientag. Damit die sechs Wochen nicht zu lang werden, hat die Gemeinde Lotte auch in diesem Jahr wieder ein buntes Ferienprogramm auf die Beine gestellt. Die dazugehörigen Programmhefte werden kommende Woche verteilt.

„Wir freuen uns, dass wir auch in 31. Jahr wieder ein umfangreiches und vielfältiges Programm anbieten können“, sagt Bürgermeister Rainer Lammers. Er dankt den Jugendpflegern und Ehrenamtlichen in der Gemeinde, die durch ihre tatkräftige Hilfe erst die alljährlichen Sommeraktionen ermöglichten.

Sinnvoll und kostengünstig

Das Programm biete für jeden etwas: Sowohl Sportbegeisterte als auch Bastelfreunde kämen auf ihre Kosten. Besonders für Kinder, die diesen Sommer nicht mit ihren Eltern in den Urlaub fahren, sei der Ferienspaß eine sinnvolle und kostengünstige Alternative.

Weniger Aktionen

94 Aktionen stehen dieses Jahr zur Auswahl. Das sind etwas weniger als im letzten Jahr, aber immer noch genügend für einen aufregenden Sommer.

Die reduzierte Veranstaltungszahl kommt auch deshalb zustande, weil der Bansen einige Aktionen wegen Personalmangel streichen musste. „Vor allem Kreativangebote und einige Fahrten, wie die zum Barfußpark nach Lienen, fehlen dieses Jahr“, sagt Ulla Tschauder. Da die Leiterin des Alt-Lotter Jugendtreffs und ihre Kollegin Bianca Feist diesen Sommer nicht auf einen FSJler zurückgreifen können, seien ehrenamtliche Helfer – besonders Fahrer – immer noch sehr willkommen.

Neues und Bewährtes

Trotz der geringen Personalressourcen ist es dem Team des Bansen auch dieses Jahr wieder gelungen ein ausgewogenes Programm aus Neuem und Bewährtem zusammenzustellen. Neu dabei sind einige Kunst- und Kulturaktionen, wie zum Beispiel Acrylmalerei oder „Ein Tag als Legionär in Kalkriese“, die im Rahmen des Programms „Kulturrucksack NRW“ angeboten werden. Außerdem veranstaltet der Jugendtreff eine Fahrt zum Kino („Ice Age 5“) und zur Lasertag-Arena nach Ibbenbüren.

Daneben gibt es aber die Klassiker, die auch in diesem Sommer nicht fehlen dürfen: Filmclub, Fahrt zum Schwimmbad H20, Kanu-Tour oder Fahrt zum Heidepark Soltau. Besonders die letzt genannten Aktionen sind meistens sehr begehrt,eine frühzeitige Anmeldung empfiehlt sich also.

Rappen und Floßbau

Auch der Sit In hat dieses Jahr neue Veranstaltungen im Programm. Dazu gehören Mini-Disco, Geocaching mit dem Fahrrad oder ein Projekt mit dem Hip-Hopper Felix van Beuse alias Sking, der in die Geheimnisse des Raps einführt. Darüber hinaus freut sich Robert Budde besonders auf das Angebot Floßbau. „Wir hatten das vor einigen Jahren schon einmal im Programm und wollten es unbedingt wiederholen“, sagt der Leiter des Wersener Jugendtreffs. Mit Hans-Jürgen Fiedler vom Gemeindejugendring habe er nun den passenden Partner dafür gefunden.

Früh anmelden

Neben den Neuheiten, gibt es auch beim Sit In die altbewährten Aktionen, die mittlerweile zu Selbstläufern geworden sind. Darunter fallen das Holiday-Breakfast zu Ferienbeginn, das Kochstudio, Wasserski auf dem Alfsee oder Motorradtrial. Bei diesen Angeboten heißt es schnell sein, denn sie sind meistens früh ausgebucht.

Programmheft ab Mittwoch

Was sonst noch alles angeboten wird, erfahren die Kinder in den Programmheften, die ab nächsten Mittwoch in den Schulen verteilt werden. Außerdem werden sie dann im Rathaus und bei den Jugendtreffs erhältlich sein. Zusätzlich kann das Heft ab Freitag von der Homepage der Gemeinde Lotte heruntergeladen werden.

Anmeldungen ab 20. Juni

Die Anmeldung läuft über die entsprechenden Veranstalter und beginnt für die meisten Aktionen erst am übernächsten Montag, den 20. Juni. Die Vereine und Verbände haben individuelle Anmeldetermine.

Beim Bansen werden Anmeldungen vor Ort von Montag bis Donnerstag angenommen und ab Dienstag sind bereits telefonische Reservierungen möglich. Beim Sit In werden Anmeldungen von Montag bis Mittwoch nur vor Ort angenommen. Ab Donnerstag sind dann telefonische Reservierungen möglich. Berufstätige oder anderweitig verhinderte Eltern können auch Verwandte, Freunde oder Nachbarn zu den Jugendtreffs schicken, die dann ihre Kinder in die Listen eintragen. Die endgültige Teilnahme folgt dann durch die zeitnahe Bezahlung und die Abgabe der Einverständniserklärung. Bei den anderen Veranstaltern sind meistens telefonische Anmeldungen ausreichend.

Teilnahme mit Münsterlandkarte

Schließlich weisen die Jugendpfleger noch darauf hin, dass die Münsterland-Karte oder die Gutscheine für die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben für ihre Veranstaltungen im Rahmen des Ferienprogramms eingelöst werden können. Bei den anderen Veranstaltern muss dies individuell nachgefragt werden.

Ferienspaß in Westerkappeln

Auch das Kinderbüro der Westerkappelner Elterninitiative für Spielen und Erleben (Wespe) hat in Zusammenarbeit mit vielen Partnern ein Ferienprogramm zusammengestellt. Ab Samstag, 11. Juni, ist es auf der Homepage der Wespe (http://wespennetzwerk.jimdo.com) abrufbar. Schon jetzt gibt es 84 Angebote.Es sollen noch einige dazu kommen, teilt das Kinderbüro mit. Neben diversen Kreativ-, Tanz-, Musik- und Sportterminen warten auch wieder Naturprojekte un die Bau(schlau)stelle im Garten Eden auf die Kids. Vom 13. bis zum 22. Juni nimmt das Kinderbüro Anmeldungen entgegen.