Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Über 120 Jungen und Mädchen beginnen morgen in Lotte ihre Schullaufbahn i-Männchen in den Startlöchern

Von Erna Berg | 06.09.2011, 14:56 Uhr

Morgen ist es endlich so weit, denn dann dürfen auch die Schulneulinge ihren Ranzen schnüren und ihre geheimnisvollen, bunten Schultüten inspizieren. Damit der erste Schultag etwas Besonderes ist, kommen die i-Männchen erst einen Tag nach dem offiziellen Schulbeginn und erleben ihren „ersten Tag“ in einer besonderen Willkommensatmosphäre in Lotte, Wersen und Büren.

In Lotte beginnt um 9 Uhr in der katholischen St.-Hedwig-Kirche ein ökumenischer Gottesdienst. Anschließend empfangen die Drittklässler die 50 Neuen mit einem Theaterstück im Haus Hehwerth. Danach geht es zur Schule, um endlich die neuen Klassenlehrerinnen und die Klassenräume kennenzulernen. Im vergangenen Jahr zählte die Schule in Alt-Lotte 42 Schulneulinge.

In der Wersener Grundschule steht schon seit Ende des letzten Schuljahres eine Fotowand mit den Gesichtern der neuen Mitschüler. Um 8.30 Uhr sind morgen alle zum ökumenischen Einschulungsgottesdienst in die katholische St.-Franziskus-Kirche eingeladen. Danach begrüßen die Lehrer und Schüler die Schulanfänger in der Turnhalle mit Liedern und Tänzen. Hase und Igel sollen auch anwesend sein, verriet Konrektorin Antje Linkmeyer. Der Förderverein wird die Eltern über sich informieren. Die Eltern der 2. Klassen sorgen für die Bewirtung, wenn die Klassenlehrerinnen sich mit ihren neuen Schülern zur ersten Unterrichtsstunde in die Unterrichtsräume zurückziehen. Nach der Feier gibt es noch einen Fototermin, damit die Kinder gleich eine Erinnerung von diesem wichtigen Tag im Leben mitnehmen können. Bis zum Wochenende waren 46 Kinder angemeldet, im letzten Jahr waren es 48.

Auch in Büren freuen sich die Schulkollegen auf 46 Schulanfänger, betonte Schulleiterin Ilona Baalmann. 2010 waren es 33 Schüler. Um 9.30 Uhr sind alle zu einem Gottesdienst in die evangelische Friedenskirche eingeladen. Das Motto der Feier lautet: „Brücken bauen“. In die Turnhalle geht es anschließend. Dort wartet ein kleines Begrüßungsprogramm auf die Familien. Auch in Büren wird der Förderverein über seine Angebote informierten.

Wenn die Kinder mit ihren Klassenlehrerinnen in die erste Unterrichtsstunde verschwinden, sind die Eltern zum Kaffeetrinken in den herrlichen Schulgarten eingeladen.

„Ich freue mich riesig, dass die neuen i-Männchen morgen kommen. Das wird aufregend, spannend und erwartungsvoll“, strahlt die Schulleiterin, die sich sehr über ein neues Schuljahr freut.