Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Tennis sieht leichter aus, als es ist Lotte: TuS-Trainer werben für ihren Sport

Von Carina Jannaber | 01.09.2011, 13:51 Uhr

Wer dieses Jahr Freilufttermine im Ferienspaß anbot, hatte nicht immer Glück. Der Sommer zeigte den Ferienkindern immer mal wieder die kalte Schulter. Davon ließen sich Abdesselam „Abi“ Soussi und Sabine Kottmann, beides Tennistrainer beim TuS Lotte, aber nicht bremsen. Ihr „Spaß und Spiel auf dem Tennisplatz“ fand auch bei eher herbstlichen Temperaturen statt.

Das alljährliche Angebot soll den Kindern den Sport näher zu bringen. Zu Beginn mussten sich die Kinder erst einmal vernünftig warm laufen. Damit sie danach nicht mehr auskühlten, hielten die beiden Trainer ihre Gruppe immer in Bewegung, nur bei Trinkpausen war Ausruhen erlaubt. Dem Laufen folgten die ersten Fingerübungen am Tennisball. Mit ihm wurde gedribbelt, gelaufen und gespielt. Dabei betonte Abi, wie wichtig die Koordination sei im Tennis: „Ohne sie klappt es auch nicht so gut im Spiel, daher müsst ihr euch immer gut konzentrieren.“

Nun kam der Schläger zum Einsatz. Niklas hatte als einziger Ferienspaßler bereits Tenniserfahrung. Mit Sabine zeigte er den anderen Kindern, wie eine Vorhand geht. „Das sieht doch ganz leicht aus, oder?“, kommentierte Abi das Spiel von Niklas und Sabine. Doch als die anderen es selbst probierten, stellten sie fest: Tennis sieht leichter aus, als es ist. Doch nach kurzer Eingewöhnung klappte es schon ganz gut. Hinter den Schlägen des siebenjährigen Kevin steckte sogar richtig Kraft. Da musste Sabine ab und zu zur Seite springen, um von der Filzkugel nicht getroffen zu werden.

Aus den zufriedenen Gesichtern der Kinder zu schließen, dürften sie dem Tennisplatz schon bald einen weiteren Besuch abstatten.

Ferienspaß heute: 9.45 Uhr, Sportabzeichen, Sportfreunde; 15 Uhr, Besuch bei einem Schäfer, Bansen u. ANTL; 17 Uhr, Airbrush Tattoos, Sit In.