Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Lotte Klimaberater aus Afrika und Asien zu Gast in der Arche

Von Thomas Niemeyer | 09.09.2011, 13:11 Uhr

Über die Folgen des Klimawandels in aller Welt wird oft und viel berichtet. In Alt-Lotte besteht am Dienstag, 20. September, die Möglichkeit, mit zwei Betroffenen aus Afrika und Asien zu sprechen, die zudem etwas von der Problematik verstehen.

Richard Modetz aus Botsuana und Longgemo Giteng aus Sri Lanka berichten von Projekten, die sie als Klimaberater für die Vereinigte Evangelische Mission (VEM) in ihren Heimatländern betreuen. Während Botsuana besonders von Dürren betroffen ist, leiden die Menschen in Sri Lanka unter wiederholten Flutkatastrophen. Davon berichten die beiden ab 19 Uhr im Gemeindehaus Arche der evangelischen Kirche in Alt-Lotte.

Die Kirche von Westfalen gehört der VEM an und unterstützt den internationalen Kampf gegen den Klimawandel nicht zuletzt durch intensive Öffentlichkeitsarbeit. Dabei wird auch die Inselgruppe von Tavulu im Pazifischen Ozean mit ihren Bilderbuchstränden als Beispiel benutzt. Denn das Urlaubsparadies dürfte nach Berechnungen von Klimaexperten noch in diesem Jahr vom türkisblauen Meer verschluckt werden. Für ihre 11000 Bewohner hat die Regierung bereits Asyl in Neuseeland und Australien beantragt.

Was haben wir damit zu tun? Diese Frage ist an dem Abend unter dem Titel „Die Schöpfung bewahren“ ausführlich zu diskutieren.